08. August 2018 / 15:40 Uhr

Trotz starkem Marten Krause: TSV Pattensen fliegt früh aus dem Pokal

Trotz starkem Marten Krause: TSV Pattensen fliegt früh aus dem Pokal

Dennis Scharf
Pattensens Torhüter Marten Krause zeigt eine sehenswerte Parade.
Pattensens Torhüter Marten Krause zeigt eine sehenswerte Parade. © Christian Hanke
Anzeige

Ein guter Torhüter genügt nicht zum Weiterkommen. Im Bezirkspokal muss Landesligist TSV Pattensen nach einem 0:2 beim TuS Davenstedt bereits nach der 1. Runde die Segel streichen.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Im letzten Spiel der 1. Runde behielten überraschend die Platzherren aus der Bezirksliga die Oberhand. „Wir haben zu viele Fehler im Aufbau gemacht. Die Davenstedter waren keine Laufkundschaft. Sie waren griffiger und konsequenter in den Zweikämpfen. Gegen einen Gegner dieser Kategorie kann man auch ausscheiden“, sagte Trainer Tobias Brinkmann.

Mehr über den TSV Pattensen

​Nur Marten Krause überzeugt

Im Vergleich zum 3:1-Erfolg gegen den TSV Krähenwinkel/Kaltenweide wurde die Startelf gleich auf sieben Positionen verändert. Doch einzig Torwart Marten Krause wusste zu überzeugen. In der ersten Hälfte bügelte der Keeper seinen Fehler aus, als er Davenstedt Nico Tsitouridis im Strafraum zu Fall brachte, aber den fälligen Strafstoß parierte (35.). „Er hat eine hervorragende Leistung gezeigt. In der zweiten Hälfte hat er noch vier, fünf Hochkaräter entschärft“, lobte der Coach.

Das große Sportbuzzer-Quiz: Erkennst du die Plätze der hannoverschen Landesliga aus der Luft?

Zur Galerie
Anzeige

​"Wir können das Ergebnis vernünftig einordnen."

Beim Führungstreffer der Platzherren war Krause jedoch machtlos. Nach einem Ballverlust im Aufbau konterten die Davenstedter, Tsitouridis traf aus 15 Metern ins lange Eck (52.). In der Folge hatte der TSV einige gute Chancen, den Ausgleich zu erzielen. Doch Antonio Petrovic rutschte ins Leere, Darius Marotzke per Freistoß und Nico Schünemann scheiterten an TuS-Schlussmann Daniel Sokol. Kurz darauf wurde Dennis Albrecht mit Gelb-Rot vom Platz gestellt (65.). Die Davenstedter nutzten die Überzahl zum entscheidenden 2:0, Tolgahan Davran überwand Krause mit einem Lupfer (70.). „Damit war die Messe gelesen. Bei uns hat nicht alles funktioniert, aber wir können das Ergebnis gegen einen Landesliga-Anwärter vernünftig einordnen“, sagte Brinkmann. Pattensens jüngster Neuzugang Berkan Canbaz, der von den A-Junioren des TSV Havelse kam, absolvierte sein erstes Pflichtspiel im Trikot des TSV, fand wie seine Teamkollegen aber nie richtig ins Spiel.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt