21. September 2018 / 11:53 Uhr

Totalausfall und Mentalitätsprobleme: RB Leipzig soll sich „Scheibe von Salzburg abschneiden“

Totalausfall und Mentalitätsprobleme: RB Leipzig soll sich „Scheibe von Salzburg abschneiden“

Anne Grimm
Marcel Sabitzer mit einem Wutausbruch in Richtung Ibrahima Konaté: Es war eine der Szenen des Duell zwischen RB Leipzig und dem FC Salzburg.
Marcel Sabitzer mit einem Wutausbruch in Richtung Ibrahima Konaté: Es war eine der Szenen des Duell zwischen RB Leipzig und dem FC Salzburg. © imago/opokupix
Anzeige

Zoff im Leipziger Bullenstall: Trainer Rangnick entschuldigt sich für eine katastrophale erste Halbzeit bei den Fans. Mitspieler stellen sich gegenseitig an den Pranger. Doch warum fehlt beim so brisanten "Dosenduell" bei einigen Akteuren des Bundesligisten die richtige Einstellung?

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Leipzig. Vom eigenen System geschlagen. Schwach wie selten. Wieder drei Gegentore. Pfiffe der Fans für die eigene Mannschaft. Der österreichische Ausbildungsverein war deutlich stärker als der Bundesligist. RB Leipzig hat sich phasenweise gegen den FC Salzburg blamiert. Die Nacht nach der 2:3-Niederlage zum Auftakt der Europa-League-Gruppenphase dürfte für Ralf Rangnick extrem kurz gewesen sein.

Die schlimmste Erkenntnis des Trainers: Ausgerechnet im Bullenduell fehlte es einigen Leipzigern an der richtigen Einstellung. Der Ex-Salzburger und österreichische Nationalkicker Marcel Sabitzer war so frustriert, dass er seinen Mitspielern folgendes riet: „Die Salzburger sind hochtalentiert und hochmotiviert. Da ist jeder Zweikampf eng, die wollen die Dinger reinballern, verteidigen knallhart. Da müssen wir uns eine Scheibe abschneiden.“

DURCHKLICKEN: Die Stimmen zum Spiel

Yussuf Poulsen (RB Leipzig): Zur Galerie
Yussuf Poulsen (RB Leipzig): ©
Anzeige

Diego Demme, der nach der Pause eingewechselt wurde, fand ebenfalls deutliche Worte: „Manche Spieler waren heute ganz woanders, nicht auf dem Spielfeld. Sie haben nichts gezeigt, keine Einstellung dazu gehabt. Das Spiel haben wir in der ersten Halbzeit verloren. Das war eine Katastrophe.“

„Einfach traurig, wenn du so viele Gegentore bekommst.“

Coach Rangnick, der gegen Salzburg erstmals eine internationale Elf ohne einen deutschen Fußballer starten ließ, setzte nach 45 Minuten und dem Stand von 0:2 alles auf eine Karte, wechselte Demme, Marcel Halstenberg sowie Yussuf Poulsen ein und schöpfte damit sein komplettes Kontingent aus. Das hatte er in seiner Trainerkarriere bisher nicht oft getan, wie er später gestand. Die Maßnahme zeigte aber, bei welchen Akteuren er vor allem von der Einstellung überzeugt ist.

DURCHKLICKEN: Das sagt die Presse

Kicker: RB gegen RB - es war ein brisantes Duell, was da in Leipzig zum Auftakt der Europa League stattgefunden hatte. Und unterhaltsam war es auch noch. Eine bemerkenswerte Erklärung, warum es aus Leipziger Sicht nicht gereicht hat, hatte Ralf Rangnick parat - unter anderem wies er auch auf die schwache österreichische Liga hin. Zur Galerie
Kicker: "RB gegen RB - es war ein brisantes Duell, was da in Leipzig zum Auftakt der Europa League stattgefunden hatte. Und unterhaltsam war es auch noch. Eine bemerkenswerte Erklärung, warum es aus Leipziger Sicht nicht gereicht hat, hatte Ralf Rangnick parat - unter anderem wies er auch auf die schwache österreichische Liga hin." ©

Viel Fett bekam die französische Fraktion um Nordi Mukiele, Jean-Kevin Augustin und die beiden Innenverteidiger Ibrahima Konate sowie Dayot Upamecano nach der Partie ab. „Es kann nicht so weiter gehen, ist einfach traurig, wenn du so viele Gegentore bekommst. Wenn du zu Hause zwei Tore schießt, muss das reichen. Nicht immer drei, vier, damit du mal zu einem Punkt kommst“, schimpfte Sabitzer, der sich mit dem 19-jährigen Konate Ende der ersten Halbzeit auf dem Rasen einen giftigen verbalen Schlagabtausch nach einem der vielen Ausrutscher des Verteidigers leistete.

Welchen Anteil hatte der Trainer an der Kopflosigkeit seines Teams? Stürmer Poulsen kritisierte nach der Auftaktniederlage in der Europa League die große Rotation im Vergleich zum Bundesligasieg am vergangenen Wochenende: „Sieben Mann zu rotieren, hat gegen Hannover funktioniert, heute nicht. Darüber sollten wir uns vielleicht Gedanken machen.“

Mehr zum Spiel

Rangnick verteidigt große Rotation

Sein Coach sieht das anders: „Wir wollten von Anfang an genau deswegen auch in die Europa League, damit es Spielzeiten für jeden im Kader gibt. Wenn du von den 18 dann immer wieder die Gleichen aufstellst, weiß ich nicht, was das innerhalb der Mannschaft macht. Ich bleibe dabei, wir wollen diesen Kader gleichmäßig zum Einsatz bringen und entwickeln.“ Also alles eine Frage der Zeit?

Zumindest ein gebürtiger Leipziger verbrachte einen wundervollen Abend in der Messestadt: Salzburgs Coach Marco Rose wirkte glücklich und entspannt auf der Pressekonferenz um kurz vor Mitternacht im Bauch des RB-Stadions und beließ es verbal bei kleinen Spitzen: „Es war ein Punkt unserer Idee, dass wir intensiver spielen wollten als sie. Ich glaube, dass wir es sehr gut hinbekommen haben und in den richtigen Momenten aufmerksamer und handlungsschneller waren.“

DURCHKLICKEN: Die Bilder zum Spiel gegen Salzburg

RB Leipzig unterliegt dem FC Salzburg 2:3, nachdem sich die Rangnick-Elf von einem 0.2-Rückstand auf 2:2 herangekämpft hatte. Zur Galerie
RB Leipzig unterliegt dem FC Salzburg 2:3, nachdem sich die Rangnick-Elf von einem 0.2-Rückstand auf 2:2 herangekämpft hatte. ©

Innerlich fühlte er sich wohl so, als hätte er beim Dosenwerfen auf dem Jahrmarkt am Cottaweg alle mit einem Mal getroffen. Die knapp 1000 mitgereisten Salzburger Fans feierten ihn mit Sprechchören nach einer Heimkehr, wie sie im Bilderbuch steht. „Es ist eine sehr coole Geschichte. Ich freue mich wirklich über den Sieg, es ist ein spezieller, besonderer Sieg. Aber es ist jetzt nicht viel passiert“, sagte der 42-Jährige. Das sah die Leipziger Seite ganz anders.

Bewertet jetzt die Leistung der RB-Elf!

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt