10. Februar 2019 / 17:02 Uhr

BVB-Gegner bereit für Champions League: Tottenham baut Siegesserie gegen Leicester aus

BVB-Gegner bereit für Champions League: Tottenham baut Siegesserie gegen Leicester aus

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Heung-Min Son (r.) erzielte in der Nachspielzeit das 3:1 für Tottenham. 
Heung-Min Son (r.) erzielte in der Nachspielzeit das 3:1 für Tottenham.  © 2019 Getty Images
Anzeige

Der Champions-League-Gegner von Borussia Dortmund ist weiter gut drauf. Die Tottenham Hotspur haben ihre Siegesserie gegen Leicester City ausgebaut. Das Team um Ex-Bundesliga-Profi Heung-Min Son siegte mit 3:1 (1:0).

Anzeige
Anzeige

Tottenham Hotspur bleibt vor dem Champions-League-Duell mit Borussia Dortmund in der heimischen Liga auf Erfolgskurs. Mit dem 3:1 (1:0) gegen Leicester City gelang den Londonern am Sonntag der vierte Sieg in der Premier League in Serie. Damit sind die Spurs, die am Mittwoch in Wembley den BVB zum Achtelfinal-Hinspiel der Königsklasse empfangen, als Tabellendritter weiter im Rennen um die englische Meisterschaft. Fünf Punkte trennen das Team von Trainer Mauricio Pochettino von der Spitze.

Mehr zu Borussia Dortmund

Tottenham-Sieg etwas glücklich

Der Sieg für Tottenham war allerdings etwas glücklich. Davinson Sanchez brachte die Gastgeber per Kopfball in der 33. Minute in Führung. Nach der Pause wurde Leicester jedoch immer stärker, Spurs-Torwart Hugo Lloris parierte nach einer Stunde einen Foulelfmeter des extra dafür eingewechselten Jamie Vardy. Kurz darauf erhöhte Christian Eriksen auf 2:0 (63.), ehe es Vardy mit dem Anschlusstor (76.) noch einmal spannend machte. Für die Entscheidung sorgte der frühere Bundesliga-Profi Heung-Min Son (90.+1).

Internationale Pressestimmen zum Titelrennen in der Bundesliga

Der FC Bayern München hat sich im Titelkampf der Bundesliga zurück gemeldet - weil der BVB in letzter Minute patzt. Die internationalen Pressestimmen hier zum Durchklicken. Zur Galerie
Der FC Bayern München hat sich im Titelkampf der Bundesliga zurück gemeldet - weil der BVB in letzter Minute patzt. Die internationalen Pressestimmen hier zum Durchklicken. ©
Anzeige

BVB mit Negativerlebnis nach London

Tottenham hat sich dadurch mit einem Erfolgserlebnis für die Partie gegen den BVB warmgeschossen. Ein Problem für die Dortmunder? Das Team von Trainer Lucien Favre verpasste am Samstag trotz einer 3:0-Führung einen Sieg gegen Hoffenheim, auf das dramatische 3:3 folgte zudem noch ein Sieg des FC Bayern gegen den FC Schalke (3:1). Der Bundesliga-Tabellenführer hat damit nur noch fünf Punkte Vorsprung vor dem deutschen Rekordmeister – der Druck vor dem Duell mit den Spurs könnte also durchaus geringer sein. Zu allem Überfluss fehlt Torjäger Marco Reus den Dortmundern definitiv gegen Tottenham.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt