Co-Trainer Peter Hermann und Cheftrainer Jupp Heynckes gewannen in der Saison 2012/2013 mit dem FC Bayern München die Champions League, den DFB-Pokal und die Meisterschaft. Feiern beide nun ihr großes Comeback auf der Bank des FC Bayern? Co-Trainer Peter Hermann und Cheftrainer Jupp Heynckes gewannen in der Saison 2012/2013 mit dem FC Bayern München die Champions League, den DFB-Pokal und die Meisterschaft. Feiern beide nun ihr großes Comeback auf der Bank des FC Bayern? © imago
Co-Trainer Peter Hermann und Cheftrainer Jupp Heynckes gewannen in der Saison 2012/2013 mit dem FC Bayern München die Champions League, den DFB-Pokal und die Meisterschaft. Feiern beide nun ihr großes Comeback auf der Bank des FC Bayern?

Trainer-Coup: Jupp Heynckes mit Co-Trainer Peter Hermann zum FC Bayern?

Es wäre die Fußball-Sensation des Jahres: Jupp Heynckes soll zum FC Bayern München zurückkehren. Doch wer wird sein Co-Trainer? Es gibt offenbar schon einen großen Favoriten – doch der könnte den FC Bayern eine hohe Ablösesumme kosten.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Gibt es beim FC Bayern München direkt ein Comeback im Doppelpack?

Jupp Heynckes will es noch einmal wagen. Mit einem kühnen Comeback-Plan um den gefeierten Triple-Trainer hofft der FC Bayern, sein schwächelndes Star-Ensemble wieder titelfähig zu kriegen. Die kurz vor dem Abschluss stehende und wohl befristete Rückholaktion des 72 Jahre alten Fußballrentners soll den Bossen Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge zudem die nötige Zeit verschaffen, die Nachfolge des vor einer Woche gefeuerten Carlo Ancelotti in Ruhe zu regeln. Nur noch Detailfragen sind laut Medienberichten zu klären. Heynckes erbittet sich etwas Bedenkzeit. Noch vor dem Wochenende könnte der Überraschungsdeal bis Sommer 2018, über den zuerst die Bild-Zeitung am Mittwochabend konkret berichtet hatte und den auch das Fachmagazin Kicker bereits angedeutet hatte, fix gemacht werden. Die offizielle Bestätigung des Vereins fehlt noch – und auch der neue Co-Trainer für Heynckes!

Hier lesen: Bayern-Machtkampf – Nächster Punkt für Hoeneß

Jupp Heynckes und der FC Bayern: Die Kultbilder

Hermann und Heynckes „gut befreundet“

Auch auf dieser Position könnte es zu einer großen Überraschung kommen: Wie die Zeitung Welt berichtet, will Heynckes einen alten Weggefährten als seinen Assistenten, mit dem er in der Saison 2012/2013 bei den Bayern das Triple gewann: Peter Hermann. Das Problem: Der 65-Jährige ist aktuell erfolgreich als Co-Trainer beim Zweitligisten Fortuna Düsseldorf beschäftigt. Mit drei Punkten Vorsprung führt das Team von Cheftrainer Friedhelm Funkel die Tabelle an und hat beste Chancen auf den Aufstieg.

Hier lesen: Kommentar – Comeback von Heynckes ein Armutszeugnis!

Heynckes und Hermann: Das passt! „Wir haben uns stets perfekt ergänzt und verstehen uns darüber hinaus menschlich sehr gut und sind befreundet“, sagte Heynckes einst über das Taktik-Genie. Schon bei Bayer Leverkusen (2009 bis 2011) und dann beim FC Bayern (2011 bis 2013) arbeiteten die beiden Erfolgstrainer zusammen. Danach war Hermann unter anderem Co-Trainer beim FC Schalke 04, beim Hamburger SV und schließlich seit 2015 bei Fortuna Düsseldorf.

Die ältesten Trainer der Bundesliga-Geschichte

Zahlen die Bayern eine Ablösesumme für den Co-Trainer?

Für den FC Bayern könnte es schwierig werden, den als loyal geltenden Hermann aus seinem Vertrag zu lotsen. Im Sommer 2017 lehnte er ein Angebot der Schalker ab, dem neuen Trainer Domenico Tedesco zu assitieren. „Ich bin ein loyaler Typ, arbeite hervorragend mit Friedhelm zusammen und will ihn nicht im Stich lassen“, so seine Begründung damals.

Hier lesen: Internationale Pressestimmen zum Heynckes-Kracher!

Die Welt berichtet nun von einer „Krisensitzung“ wegen Hermann bei Fortuna Düsseldorf am Donnerstag, in der sich Trainer Funkel und Sportdirektor Erich Rutemöller über einen möglichen Hermann-Abgang beraten hätten. Über das Ergebnis ist nichts bekannt – allerdings ist klar, dass die Fortuna ihren Co-Trainer wohl nicht wirklich gehen lassen möchte. Bedeutet für den FC Bayern: Sie müssten den Co-Trainer wohl aus seinem Düsseldorf-Vertrag (bis Sommer 2018) kaufen. Für den Zweitliga-Spitzenreiter könnte es also zu einer unerwarteten Finanzspritze kommen.

Diese Bayern-Trainer kehrten auf die Trainerbank zurück

FC Bayern München (Herren) Fortuna Düsseldorf (Herren) Fussball Bundesliga Jupp Heynckes Fussball 2. Bundesliga

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige