Plant André Villas-Boas ein Engagement in Deutschland? © dpa

Trainer-Sensation in der Bundesliga? Starcoach lernt Deutsch!

Bahnt sich da eine spektakuläre Personalie an? Ein Ex-Chelsea-Trainer beschäftigt sich intensiv mit Deutschland.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

"Erste Stunde! Primeira lição! #deutschlernen" - Mit diesem Post beglückte der ehemalige Chelsea-Trainer André Villas-Boas seine Follower auf Instagram. Der ehemalige Trainer des FC Porto, FC Chelsea und Zenit St. Petersburg scheint offenbar für einen Job in der Bundesliga zu büffeln. Deutsch-Hefte und Übungsblätter befinden sich auf dem Schreibtisch des Portugiesen.

Der Post heizt Spekulationen an: In Bremen wird gerade ein Nachfolger für den entlassenen Viktor Skripnik gesucht. Womöglich wackelt auch bald der Trainerstuhl von Bruno Labbadia beim Hamburger SV. Pikant: Der 38 Jahre alte Villas-Boas (Jahrelang Assistent von José Mourinho) wurde 2014 ausgerechnet von Dietmar Beiersdorfer zu Zenit St. Petersburg geholt. Damals war der derzeitige HSV-Boss noch Sportdirektor des russischen Klubs. Holt er ihn jetzt auch nach Hamburg? Oder will Villas-Boas nur seine Sprachkenntnisse erweitern?

Die Gerüchte dürften nach diesem Post nicht abreißen ...

Erste Stunde! Primeira lição! #deutschlernen #novodesafio

A photo posted by André Villas Boas (@officialavb) on

Fussball Bundesliga Region/National SV Werder Bremen (Herren) Hamburger SV (Herren)

KOMMENTIEREN

KOMMENTARE