Alexander Nouri feierte nach dem 2:1-Sieg gegen den VfL Wolfsburg ausgelassen mit Sturmhoffnung Manneh. © imago/Team

Trainerfrage in Bremen: Fans wollen Nouri

Mit dem neuen Interimscoach Alexander Nouri ist der Erfolg in Bremen zurückgekehrt. Wenn es nach den Fans geht bleibt er Chefcoach, doch sein Klub sieht das offenbar anders.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Alexander Nouri, Markus Gisdol oder eine überraschende Lösung: In der Trainerfrage bei Werder Bremen deutet sich weiter keine schnelle Entscheidung an. Laut Sportdirektor Frank Baumann und Aufsichtsratschef Marco Bode könnte Interimscoach Nouri auch am kommenden Samstag im Duell bei Darmstadt 98 auf der Bank sitzen.

Werder-Weg oder externe Lösung?

"Der Kandidatenkreis ist sehr überschaubar", sagte Baumann nach dem 2:1 (1:0)-Sieg gegen den VfL Wolfsburg: "Wir hätten kein Problem damit, dass Alex auch in den nächsten Spielen auf der Bank sitzt." Die wichtige Personalentscheidung sei in "beide Richtungen offen", sagte Bode und deutete damit an, dass die Hanseaten weiter auch intensiv eine externe Lösung prüfen.

Werder steht vor Dilemma

Das Team agierte gegen den VfL Wolfsburg wie ausgewechselt. Bissig in den Zweikämpfen, lauffreudig und mit dem entscheidenen Zug zum Tor. Diese Eigenschaften fehlten der Mannschaft in den Spielen unter Ex-Coach Viktor Skripnik völlig. Der erste Saisonsieg gegen den VfL Wolfsburg war hochverdient. Kann Werder es sich leisten den beliebten Coach wieder in die U-23 abzuschieben?

Nouri hat die Fans der "Grün-Weißen" mit seiner enthusiastischen Art auf seine Seite gezogen. Der 37-Jährige lebt den Fußball, kommt auch sich heraus, gestikuliert wild an der Seitenlinie herum. Das kommt an bei den Anhängern. Sein Vorgänger Skripnik stand meist Kaugummi kauend mit Händen in den Taschen vor seiner Trainerbank und schaute sich das Geschehen relativ emotionslos an.

Setzt Werder auf Erfahrung?

Doch insbesondere der erfahrene Gisdol wird an der Weser gehandelt. "Er ist sicher ein Kandidat. Markus Gisdol hat in Hoffenheim und bei seinen Stationen zuvor sehr gute Arbeit geleistet. Wir haben uns mit ihm auseinandergesetzt", sagte Klaus Filbry, Vorsitzender der Geschäftsführung von Werder Bremen, vor dem Heimspiel gegen die Wölfe bei Sky.

Die Fans haben ihre Wahl bereits getroffen: Alexander Nouri soll neuer Chefcoach werden.

© 2016 SID

Fussball Bundesliga Region/National VfL Wolfsburg (Herren) SV Werder Bremen (Herren)

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige