Bastian Schweinsteiger steht nach zwei enttäuschenden Jahren bei Manchester United vor einem Wechsel nach Chicago. Bastian Schweinsteiger wechselt in die MLS und schließt sich Chicago Fire aus dem Bundesstaat Illinois an. © imago
Bastian Schweinsteiger steht nach zwei enttäuschenden Jahren bei Manchester United vor einem Wechsel nach Chicago.

Bastian Schweinsteiger wechselt zu MLS-Klub Chicago Fire

Der Weltmeister verlässt Manchester United und wird sich noch in dieser Woche dem amerikanischen Profiklub Chicago Fire anschließen.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Es hatte sich bereits angedeutet: Ex-Nationalspieler Bastian Schweinsteiger flüchtet aus England in die USA. Der 32-Jährige wechselt von Manchester United zum MLS-Klub Chicago Fire. Das meldet der Chicago Tribune. Je nach Visa-Auflagen und Abschluss des Medizinchecks unterschreibt der Weltmeister noch in dieser Woche einen Vertrag, der ihm im Jahr 2017 4,5 Millionen Euro einbringen soll. Er wäre nach dem Spanier David Villa der zweite amtierende Weltmeister, der in der Major League Soccer spiel. Schweinsteiger wird damit zu einem der zehn am besten verdienenden Spieler in der amerikanischen Profiliga. Darüber hinaus gibt es eine Option auf Verlängerung um mindestens ein Jahr.

Podolski und Schweinsteiger: Bilder einer Freundschaft

"Schweinsteiger passt zu unseren Werten"

"Wir haben einen Spieler verpflichtet, der auf höchstem Niveau viele Titel gewonnen hat. Und er hat das auf eine Weise getan, die zu unseren Werten passt", sagte Fire-Geschäftsführer Nelson Rodriguez. "Dadurch werden auch wir als Klub ein höheres Level erreichen, das noch internationaler ausgerichtet ist." Die offizielle Bestätigung von Seiten der Klubs steht noch aus. 
Das Transferfenster der MLS ist noch bis zum 8. Mai geöffnet.

Schweinsteiger Abschied: Der tränenreiche Abend in Bildern

Schweinsteiger sagte: "Im Laufe meiner Karriere habe ich immer nach Chancen gesucht, um einen positiven Einfluss zu haben und dabei zu helfen, etwas Großartiges zu schaffen." Und weiter: "Mein Wechsel zu Chicago Fire ist nichts anderes. Nach meinen Gesprächen mit den Verantwortlichen war ich überzeugt von der Vision und der Philosophie des Klubs - bei diesem Projekt möchte ich sie unterstützen." Damit endet sein eher unglückliches Engagement bei Manchester United nach 35 Einsätzen und zwei Toren vorzeitig. Unter Trainer José Mourinho war er nur noch Reservist gewesen.

In Chicago wird dem 2016 aus der Nationalmannschaft zurückgetretenen Weltmeister eine andere Wertschätzung zuteil werden. Trainer Veljko Paunovic schwärmt: "Er kann Aktionen kreieren wie wenige auf der Welt. Er sieht Dinge, die kein anderer sieht."

Bastian Schweinsteiger (Manchester United FC) Manchester United FC (Herren) Chicago Fire MLS Premier League Fußball International

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Mehr zum Thema

KOMMENTARE

Anzeige