11. September 2018 / 21:30 Uhr

Traumtor von Louis Mau ist für die TSV Burgdorf keine drei Punkte wert 

Traumtor von Louis Mau ist für die TSV Burgdorf keine drei Punkte wert 

Dirk Drews
Burgdorfs Torschütze zum 1:0, Louis Mau, leitet den Ball weiter.
Burgdorfs Torschütze zum 1:0, Louis Mau, leitet den Ball weiter. © Debbie Jayne Kinsey
Anzeige

Es hat nicht viel gefehlt, dann hätte die TSV Burgdorf in der Landesliga den TuS Sulingen besiegt. Aus einem 1:0 wurde jedoch noch ein 1:1. Beim Führungstreffer von Louis Mau fehlte hingegen aber mal so gar nichts.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Drei Minuten haben die TSV Burgdorf von einem Überraschungscoup getrennt: Bis zur 87. Minute führte die Mannschaft von Trainer Holger Kaiser durch ein Traumtor von Louis Mau, der den Ball im Mittelfeld erobert hatte und aus 25 Metern unhaltbar ins Dreieck schoss, mit 1:0 gegen den Landesliga-Zweiten TuS Sulingen.

​"Der TuS hat sich auf jeden Fall den Punkt verdient."

Eine Wiederholung des Resultats vor zwei Jahren, als der damalige Oberliga-Aufsteiger im Stadion an der Sorgenser Straße mit 0:1 verlor, schien sich zu wiederholen. Nach einer Standardsituation gelang dem Meisterschaftskandidat dieses Mal aber doch noch der Ausgleich zum 1:1 (0:0). "Ich bin mit dem Remis, das ich vorher unterschrieben hätte, sehr zufrieden. Der TuS Sulingen hat sich zum Schluss auf jeden Fall den Punkt verdient", sagte der TSV-Trainer, der seine großartig kämpfende Mannschaft lobte.

Weitere Berichte aus der Landesliga

Die hatte vor knapp 100 Zuschauern in der ersten Halbzeit Glück, das die Gäste aus dem Kreis Diepholz nicht schon mit 3:0 in Führung gegangen waren. Mehmet Koc und Sebastian Elvers trafen nach 18 Minuten bei einer Doppelchance den TSV-Torpfosten. TSV-Keeper Norman Volber verhinderte in der 35. Minute bei einem Kopfball von Atsushi Waki einen Rückstand.

​Aus heiterem Himmel und traumhaft schön

Es war eigentlich nur eine Frage der Zeit, wann die nur auf das Zerstören des gegnerischen Spieles bedachte Burgdorfer Elf den ersten Treffer einfangen würde. Doch wie aus heiterem Himmel sorgte Louis Mau kurz nach Wiederanpfiff mit dem 1:0 dafür, das das Spiel völlig auf den Kopf gedreht wurde.

Top 10: Das sind die besten Torschützen aus der Region Hannover in der Landesliga Hannover (Stand: 14.11.2018)

Zur Galerie
Anzeige

Die TSV brachte mit dem Führungstor den Gegner dann aus dem Konzept und hatte durch Julius Moraitis aus kurzer Distanz sogar die Chance zum nächsten Tor (60.). "Wir hatten uns im zweiten Durchgang im Spielaufbau deutlich verbessert und verteidigten auch geschickt", betonte Kaiser, dessen gut fightendes Ensemble dennoch den Ausgleich hinnehmen musste. 

Erst Waki überwindet Volber

Der ehemalige Regionalligaspieler Koc zirkelte einen Freistoß präzise auf den Kopf von Waki - und der konnte den TSV-Schlussmann aus drei Metern zum ersten und einzigen Mal bezwingen. Trotz des späten Ausgleich herrschte dennoch Freude bei der TSV, die einen weiteren unerwarteten Zähler für den Klassenerhalt sammeln konnte. Überragend: Torschütze Louis Mau sowie Marvin Schrade und Johannes Kaminski.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt