Der Tribseeser Dimo Boldt (li.) im Zweikampf. Der Tribseeser Dimo Boldt (li.) im Zweikampf. ©
Der Tribseeser Dimo Boldt (li.) im Zweikampf.

Tribsees fegt Grimmen vom Platz

In der Fußball-Landesklasse siegen die Gastgeber 6:0

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Am 18.Spieltag der Landesklasse III traf der Tribseeser SV zu Hause auf die Verbandsligareserve des Grimmener SV. Genau für die Spielzeit der Partie riss die Wolkendecke auf und ab und zu kam auch die Sonne Vorschein. Nachdem am Vormittag die Alten Herren Ü35 die Grimmener aus dem Pokal kegelten, waren nun die Männer dran.

Der Tabellenführer Tribseeser SV lies von Anfang an in der Partie nichts anbrennen und drückte die tiefstehenden Gäste in ihre eigene Hälfte. Trotz einiger guter Möglichkeiten mussten die Tribseeser Anhänger bis zur 28.Minute warten, um endlich den ersten Treffer zu sehen. Ein Pass von Lucas Vinke in den Strafraum drückte Elias Bielesch über die Linie zum 1:0. Die Trebelstädter hielten weiter das Tempo hoch und so konnten sich die Gäste in der 44.Minute nur mit einem Foulspiel im Strafraum helfen und es gab Strafstoß.

Sebastian Karg übernahm die Verantwortung und erzielte dann das 2:0. In der 45.Minute dann der nächste Aufreger. Manuel Preuß wird höhe Mittellinie von den Beinen geholt und sein Grimmener Gegenspieler bekam Rot. Für viele war diese Karte überzogen. Danach war Pause.

Auch nach der Pause gab es wieder Einbahnstraßen-Fußball. Die Tribseeser unentwegt Richtung Grimmener Tor. In der 68.Minute trug sich dann Dimo Boldt mit dem 3:0 in die Torschützenliste ein. In der 75.Minute dann die Riesen-Möglichkeit für Grimmen. Eine Flanke von Links schob Tony Wolff am Tribseeser Tor knapp vorbei. Im Gegenzug erzielte Sebastian Karg das 4:0. Die Trebelstädter hatten mit den Grimmenern kein Erbarmen.

Sie spielte mit hohem Tempo die Partie bis zum Ende durch. Einen Angriff in der 78.Minute wehrte ein Grimmener Spieler mit einem Handspiel auf der Torlinie ab. Die Folge rote Karte für ihm und Elfmeter für Tribsees. Diesmal trat Manuel Preuß an und verwandelte sicher. Den Schlusspunkt setzte Dennis Rambow mit einem Kopfball in der 82.Minute zum 6:0.

Danach hatten die Tribseeser zwar die Möglichkeit das Ergebnis noch zu erhöhen, aber nun fehlte ihnen die Konzentration beim Abschluss. Mit einem völlig verdienten 6:0-Sieg endete die Partie. Tribsees Keeper Tony Dieck sagte nach der Partie: „Das ist schon lange her, dass ich nicht einen Ball halten musste.“

Tribseeser SV (Herren) Grimmener SV II (Herren) Grimmener SV Tribseeser SV Tribseeser SV-Grimmener SV II (15/04/2017 16:00) Landesklasse Mecklenburg-Vorpommern III Herren Region/Mecklenburg Vorpommern Kreis Nordvorpommern-Rügen

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige