21. August 2018 / 23:17 Uhr

Trotz Ausstiegsklausel: So wird VfB-Star Benjamin Pavard richtig teuer

Trotz Ausstiegsklausel: So wird VfB-Star Benjamin Pavard richtig teuer

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Innenverteidiger Benjamin Pavard ist ein Thema beim FC Bayern.
Doch nicht zum FC Bayern? Innenverteidiger Benjamin Pavard. © imago
Anzeige

Der Wechsel vom VfB Stuttgart zum FC Bayern schien für Benjamin Pavard schon klar zu sein. Doch eine Klausel in seinem Vertrag könnte die avisierte Ausstiegsklausel platzen lassen, weshalb der Franzose richtig teuer werde könnte.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Benjamin Pavard könnte richtig teuer werden! Wie die Süddeutsche Zeitung und Bild übereinstimmend berichten, könnte die Ausstiegsklausel über 35 Millionen Euro im kommenden Sommer doch noch verfallen. Nämlich dann, wenn der VfB Stuttgart die Champions League erreicht.

Dadurch wäre die Ablöse für Pavard wieder frei verhandelbar - und der FC Bayern würde in die Röhre gucken. Denn der Weltmeister soll sich schon mit dem Rekordmeister über einen Wechsel im Sommer 2019 geeinigt haben. In dem Fall müsste der FCB 35 Millionen Euro nach Stuttgart überweisen.

Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Champions-League-Teilnahme der Schwaben die Ausstiegsklausel ausheben würde, ist aber relativ gering. Der VfB gilt in dieser Saison nicht als Kandidat für einen Champions-League-Platz.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt