04. Oktober 2018 / 17:30 Uhr

TSG Neustrelitz erkämpft Punkt gegen Tennis Borussia Berlin – „Arbeiten als Team"

TSG Neustrelitz erkämpft Punkt gegen Tennis Borussia Berlin – „Arbeiten als Team"

Johannes Weber
Ryota Okumura trifft mit der TSG Neustrelitz am Sonntag auf den FC Schönberg.
Ryota Okumura erzielte die Neustrelitzer Führung gegen Tennis Borussia Berlin. © Johannes Weber
Anzeige

Die Residenzstädter spielen 1:1 gegen die Bundeshauptstädter. Trainer lobt Entwicklung der Mannschaft.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Coach Tomasz Grzegorczyk von der TSG Neustrelitz war auf der Pressekonferenz am Dienstagabend voll des Lobes. Seine Mannschaft trotze Tennis Borussia Berlin (jetzt 3. Platz/17 Punkte) im heimischen Parkstadion ein 1:1 (1:0) ab. „Wir waren deutlich frischer, aggressiver und spielerisch besser als der Gegner", antwortete Grzegorczyk sehr engagiert auf die Einschätzung seines Trainerkollegen Dennis Kurtrieb. Der Berliner Übungsleiter hatte von einem „glücklichen Punkt" für die TSG gesprochen.

Während die Berliner vier Tage Regenerationszeit auf das Spiel hatten, mussten die Neustrelitzer nur 48 Stunden nach dem 1:1 am vergangenen Sonntag beim 1. FC Lok Stendal wieder ran. Von Müdigkeit war bei der TSG gegen TeBe allerdings nur wenig zu spüren. In der 20. Minute gingen die Gastgeber durch den Treffer von Ryota Okumura in Front. Der Japaner staubte ab nachdem Djibril N'Diaye den Ball zuvor an den Querbalken gesetzt hatte. „Danach verpassen wir es in der ersten Hälfte ein zweites Tor nachzulegen", sagte Grzegorczyk.

Mehr zur NOFV-Oberliga Nord

Im zweiten Abschnitt erhöhten die Berliner den Druck und kamen in der 74. Minute zum Ausgleich durch Bekai Jagne. Mehr sprang nicht heraus. „Wir nehmen den Punkt gerne mit", so Grzegorczyk und bescheinigte seiner Elf eine positive Entwicklung: „Wir arbeiten als Mannschaft toll zusammen und müssen so weitermachen."

Um die englische Woche abzuschließen tritt die TSG Neustrelitz (5. Platz/15 Punkte) am kommenden Sonntag (14 Uhr) beim FC Strausberg an.

TSG Neustrelitz: Junghan - Lagiewczyk, Liskiewicz, Röth (76. Tsipi), Luksik - Petrovic, Okumura - Wissutschek (86. Pylypchuk), Flis (81. Sielaff), Cicek - N'Diaye.
Tore: 1:0 Okumura (20.), 1:1 Jagne (74.).
Schiedsrichter: Mathias Alm (Fürstenwalde/Spree).
Zuschauer: 278.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt