Achim Hollerieth hier noch für Fürstenwalde an der Seitenlinie, trifft morgen auf seinen Ex-Klub. © Imago

TSG Neustrelitz: Giftpfeile aus Fürstenwalde Richtung Ex-Coach

Ein Bericht des FSV Union Fürstenwalde hat im Vorfeld des Freitagabendspiel für Unmut auf Seiten der Mecklenburger gesorgt.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Morgen Abend (19.00 Uhr/Liveticker im OZ-Sportbuzzer) erwartet die TSG Neustrelitz den FSV Union Fürstenwalde zum Heimspiel der Regionalliga Nordost im Parkstadion. Doch schon im Vorfeld sorgten die Gäste für viel Unruhe. Für TSG-Coach Achim Hollerieth ist es das erste Aufeinandertreffen mit dem Ex-Klub seit seiner Entlassung Mitte Dezember 2016.

Die Brandenburger gossen unterhalb der vergangenen Woche mächtig Öl ins Feuer. In einem Bericht auf der vereinseigenen Homepage wird Ex-Trainer Hollerieth vorgeworfen, dass Rauchen und Alkohol nach den Spielen kein Tabu gewesen sein soll. Zudem prangert Union Fürstenwalde an, dass es unter dem Ex-Profi kaum Videoanalysen gegeben habe und die Mannschaft auf die Gegner schlecht eingestellt gewesen sei. "Dabei habe sich Hollerieth als beratungsresistent erwiesen", heißt es auf der FSV-Internetseite weiter.

Der neue Trainer Matthias Mauksch, der in der Winterpause übernommen hat, wird dagegen in höchsten Tönen gelobt. Unter ihm sei die Professionlität zurückgekehrt, betonen die Fürstenwalder Verantwortlichen.

Klar, dass Hollerieth dieser Bericht nicht gefallen haben dürfte. "Wir haben diese Aussagen auch mitbekommen und können das in keinster Weise bestätigen. Wir sind mit der Arbeit von Achim Hollerieth zufrieden", stellt sich Andreas Kavelmann, Sportlicher Leiter der TSG, im Nordkurier hinter seinen Coach.

Auch Hollerieth äußerte sich zu den Sticheleien. "Das ist ein respektloses Verhalten, einfach solche Sachen zu behaupten. Das alles entbehrt jeder Grundlage", so der gebürtige Pfullendorfer.

Sportlich warten die Neustrelitzer noch auf ihren ersten Sieg in diesem Jahr. Mit fünf Zählern ist die TSG Schlusslicht in der Regionalliga Nordost. Gegner Fürstenwalde ist Tabellenfünfzehnter, hat zehn Punkte mehr auf dem Konto.

TSG Neustrelitz (Herren) FSV Union Fürstenwalde (Herren) TSG Neustrelitz FSV Union Fürstenwalde TSG Neustrelitz-FSV Union Fürstenwalde (12/03/2017 14:30) Regionalliga Nordost Region Nordostdeutschland (Herren) Region/Mecklenburg Vorpommern Kreis Westmecklenburg/Seenplatte

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige