14. September 2018 / 11:01 Uhr

TSG Seckenhausen-Fahrenhorst: Wiedergutmachung gefordert

TSG Seckenhausen-Fahrenhorst: Wiedergutmachung gefordert

Nastassja Nadolska
Gegen den SV Bruchhausen-Vilsen enttäuschte die TSG Seckenhausen-Fahrenhorst, hier mit Philipp Eggers (rechts). Gegen den TuS Drakenburg fordert Trainer Dirk Hofmann eine Wiedergutmachung.
Gegen den SV Bruchhausen-Vilsen enttäuschte die TSG Seckenhausen-Fahrenhorst, hier mit Philipp Eggers (rechts). Gegen den TuS Drakenburg fordert Trainer Dirk Hofmann eine Wiedergutmachung. © Udo Meissner
Anzeige

Gegen den TuS Drakenburg soll sich der Bezirksligist "anders präsentieren als zuletzt"

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

„Ob wir Punkte mitnehmen oder nicht, ist erst einmal zweitrangig. Hauptsache, wir präsentieren uns anders als zuletzt“, lautet die deutliche Ansage von Dirk Hofmann. Die bittere 1:3-Niederlage gegen den SV Bruchhausen-Vilsen steckt noch in den Knochen des Trainers der TSG Seckenhausen-Fahrenhorst. Gegen den TuS Drakenburg möchte Hofmann eine Wiedergutmachung sehen. „Wir wollen unser Bestes zeigen“, sagt er. Drakenburg sei auf allen Positionen gut besetzt und vor allem über die Außen, dank ihrer schnellen Spieler, besonders gefährlich. „Es wird schwierig, gegen diesen Gegner etwas Zählbares zu holen. Dennoch werden wir alles geben“, kündigt der TSG-Trainer an.

Anpfiff: Sonntag um 15 Uhr in Seckenhausen

Mehr aus der Bezirksliga Hannover 1
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Bremen
Sport aus aller Welt