09. September 2018 / 20:15 Uhr

TSV Bassum unterliegt Sulingen II und ist nun Letzter

TSV Bassum unterliegt Sulingen II und ist nun Letzter

Tobias Denne
DSC_6698
Bassum-Coach Torsten Klein. © Thorin Mentrup
Anzeige

Beim TuS Sulingen II muss die Klein-Elf eine 0:2-Niederlage einstecken / Bassum jetzt Tabellenschlusslicht

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Auch gegen den TuS Sulingen II haben die Fußballer des TSV Bassum verloren. Nach sechs Spieltagen in der Bezirksliga belegen die Lindenstädter mit vier Punkten den letzten Tabellenplatz. Mit 0:2 (0:0) unterlagen die Gäste der Landesliga-Reserve des TuS. Dabei sah Bassums Trainer Torsten Klein eine vor allem in der ersten Hälfte deutlich verbesserte Leistung seiner Elf. So stand Bassum defensiv gefestigt und setzte auf ein schnelles Umschaltspiel. "Wir haben sehr gut angefangen und gut mitgespielt", freute sich der Übungsleiter darüber, dass die Seinen durchaus mutig auftraten beim Vizemeister der Vorsaison.

Erst ein Elfmeter, der von Schiedsrichter Lorenz Müller für die Gastgeber gepfiffen wurde, sorgte dafür, dass die Bassumer ohne Punkte die Heimreise antreten mussten. "Den kann man pfeifen, aber er war wirklich unglücklich", sah Trainer Klein, dass seine Mannschaft in der 59. Minute durch Yanik-Luca Klenke in Rückstand geriet.

Ausgeglichene Partie

Chancenlos war der TSV nicht. Besonders in der ersten Halbzeit hatten die Lindenstädter ihrerseits Möglichkeiten zur Führung. So setzte Tobias Cordes einen Schuss aus 20 Metern knapp am Kasten vorbei (23.). Marc Lischkowitz mit einem Kopfball (38.) und wiederum Cordes per Freistoß (40.) hätten mit ihren Abschlüssen für eine Gästeführung sorgen können. Allerdings durften sich die Bassumer auch bei ihrem Torwart Dominik Overmeyer bedanken, der in den ersten 45 Minuten mehrmals einen Gegentreffer verhinderte (30., 31.).

Nach Wiederanpfiff schafften es die Gäste nicht mehr, ihr Spiel durchzuziehen. Vor allem nach dem Elfmeter wurden die Beine der von Torsten Klein trainierten Mannschaft schwer. Der TSV spielte dennoch auf den Ausgleich und suchte sein Heil in der Offensive. Allerdings ohne große Durchschlagskraft: "Irgendwann fehlten uns dann die Mittel", konstatierte der Coach. In der ersten Minute sorgte Julian Miklis mit seinem Tor für die Entscheidung zugunsten der Gastgeber. "Wir mussten hinten aufmachen. Dann fängt man sich halt schnell ein Kontertor, das passiert halt", so Klein.

Mehr zur Bezirksliga Hannover 1
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Bremen
Sport aus aller Welt