03. Dezember 2018 / 12:55 Uhr

Last-Minute-Treffer, zehn Karten und ein 60-Meter-Tor: Hitziges Duell zwischen Bokeloh und Dedensen

Last-Minute-Treffer, zehn Karten und ein 60-Meter-Tor: Hitziges Duell zwischen Bokeloh und Dedensen

Nicola Wehrbein
Trainer Sascha Pohle (SV) zeigt seiner Mannschaft wo es lang geht.
Trainer Sascha Pohle (SV) zeigt seiner Mannschaft wo es lang geht. © Christian Hanke
Anzeige

Spannung pur in der Partie zwischen dem TSV Bokeloh und dem SV Dedensen! Erst in der letzten Spielminute konnten die Dedenser den Ausgleich erzielen - und sich trotzdem nicht richtig freuen. Neben acht gelben und einer Gelb-Roten Karte sorgte auch ein außergewöhnlicher Treffer der Bokeloher für Aufsehen. 

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Dieses Remis stellte beide Seiten nicht zufrieden. „Wieder nur fast drei Punkte“, haderte Bokelohs Akteur Simon Barz ob des späten Gegentreffers zum 2:2 - „das ist echt superärgerlich.“ Auch Gäste-Trainer Sascha Pohle war nach eigenen Worten restlos bedient: „Gegen eine Mannschaft wie Bokeloh ist ein Zähler einfach zu wenig. Was wir an Chancen liegengelassen haben . . . Da kann ich mich auch nicht über den Ausgleich kurz vor Schluss freuen.“ Acht gelbe Karten und einmal Gelb-Rot sind Ausdruck eines sehr körperbetont und hitzig geführten Duells, Fouls und Wortgefechte inklusive.

Mehr zu Hannovers Amateurfußball

Dedensen startet gut

Der Edel-Aufsteiger aus Dedensen legte gut los. Niclas Bode landete einen Pfostentreffer. Nach einer Flanke von Timo Frercks sorgte Dennis Nebel für die Gäste-Führung (12.). In der Folge vergab Robin Zingel zwei dicke Gelegenheiten, den Vorsprung auszubauen.

Schröder trifft aus 60 Metern

Stattdessen glückte Eike Schröder per Befreiungsschlag aus knapp 60 Metern der überraschende Ausgleich (45.) - der Ball wurde immer länger und setzte dann noch einmal auf, SV-Keeper Niklas Trapphagen unterschätzte das Ding und patzte sich ins Kuriositäten-Kabinett. „In der ersten Halbzeit konnten wir dem Spiel nicht unseren Stempel aufdrücken“, formulierte Barz.

Die Bilder der Saison 2018/2019 in Hannovers Amateurfußball:

Garbsens Yasin Güzelcümbüs überwindet den eingewechselten Letteraner Torhüter Patrick Wegner, trifft aber nur die Latte. Zur Galerie
Garbsens Yasin Güzelcümbüs überwindet den eingewechselten Letteraner Torhüter Patrick Wegner, trifft aber nur die Latte. ©
Anzeige

Frercks sieht Gelb-Rot auf der Bank

Bokelohs Goalgetter Janik Kiewitz markierte das 2:1 (57.). „Wir lassen vorher mehrere Chancen aus, pennen bei einem Einwurf, und ein Kiewitz lässt sich nicht zweimal bitten“, kommentierte Pohle, dessen Elf fortan ungestüm anrannte, ohne wirklich zwingende Tormöglichkeiten herauszuspielen. Derweil konterten die Platzherren gefährlich. Die Emotionen schaukelten sich hoch. Maurice Sue erzielte das späte 2:2 (89.). Der ausgewechselte Timo Frercks sah auf der Bank Gelb-Rot (90.).

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt