14. Mai 2018 / 11:22 Uhr

TSV Bremke/Ischenrode geht mit 0:6 in Nörten unter

TSV Bremke/Ischenrode geht mit 0:6 in Nörten unter

Eduard Warda
SVG-Neuzugang Nico Krenzek (r.) unterlag mit dem TSV Bremke/Ischenrode deutlich mit 0:6
SVG-Neuzugang Nico Krenzek (r.) unterlag mit dem TSV Bremke/Ischenrode deutlich mit 0:6 © Helge Schneemann
Anzeige

Fußball-Bezirksliga: Der SSV Nörten-Hardenberg hat in der Fußball-Bezirksliga seine Anwartschaft auf den dritten Platz eindrucksvoll bekräftigt. Der Tabellenvierte schlug im Heimspiel den abstiegsbedrohten TSV Bremke/Ischenrode mit 6:0. Den dritten Rang behauptete die SG Bergdörfer durch einen knappen 3:2-Erfolg gegen die SG Lenglern. Der 1. SC Göttingen 05 bleibt durch 1:0-Erfolg in Einbeck als Titelkurs.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

SSV Nörten-Hardenberg – TSV Bremke/Ischenrode 6:0 (2:0).

Der Sieg der Nörtener hätte noch höher ausfallen können: „Bremke war stark dezimiert, aber wir haben auch keinen schlechten Ball gespielt. Am langen Ende hätte es noch bitterer werden können“, sagte SSV-Trainer Jan Diederich. Bereits in der 64. Minute war der Endstand erreicht, und Nörten nahm den Gang raus. Diederich: „Wir haben am Mittwoch das nächste Spiel, und dann spielen wir auch Pfingstmontag.“ Vielleicht gelingt Nörten dann wieder ein Sahnetag. „Wir haben mit der ersten Ecke das 1:0 geköpft – heute haben viele Komponenten zusammengespielt“, so Diederich. – Tore: 1:0 Engelhardt (7.), 2:0, 3:0, 4:0 Duymelinck (23., 58., 60.), 5:0 Wienecke (62.), 6:0 Grube (64.).

SV Rotenberg – Sparta Göttingen 1:6 (1:3).

„Pflichtaufgabe erfüllt“, lautete kurz und bündig das Fazit von Sparta-Trainer Enrico Weiß. „Wir haben mit einer durchschnittlichen Leistung 6:1 gewonnen.“ Rotenberg habe sich nach Kräften gewehrt, sei aber klar unterlegen gewesen, wobei Galluzzi auf der Bank saß und Maretschke erst zur zweiten Hälfte kam. Weiß freut sich jetzt auf das Derby gegen 05: „Wir dürfen gegen den Meister antreten, und es wäre schön, wenn wir den Hinspielerfolg wiederholen können.“ – Tore: 0:1 Kreißig (17.), 1:1 Wodarsch (36.), 1:2, 1:3 Murati (38., 45.), 1:4, 1:5 Weiß (75., 80.), 1:6 Saciri (87.)

Tuspo Petershütte – Bovender SV 3:0 (2:0).

Für den BSV gab es im Harz nichts zu holen. „Das war heute die schlechteste Saisonleistung von uns“, sagte ein enttäuschter Bovender Abteilungsleiter Daniel Vollbrecht. – Tore: 1:0, 2:0 Schmidt (14., 28.), 3:0 Sinram-Krückeberg (54.).

SVG Einbeck - 1. SC Göttingen 05 0:1 (0:1).

Hauptsache gewonnen, dürfte es nach der Partie in der Kabine der Schwarz-Gelben geheißen haben. Ein Strafstoßtor von Podolczak, der als Gefoulter selbst angetreten war, reichte für einen Auswärtssieg. „Es war leistungsgerecht. Die hatten nicht so viele Möglichkeiten und wir das Spiel die meiste Zeit im Griff“, sagte 05-Trainer Philipp Käschel. Momentan verfüge der 1. SC 05 nicht gerade über viele gesunde Spieler, „und da sind Wechsel manchmal nicht möglich. Außerdem hängen uns die drei englischen Wochen nach.“ Auch Käschel freut sich aufs Derby am nächsten Wochenende – und auf viele Zuschauer im Maschpark. – Tore: 0:1 Podolczak (20./FE).

SG Bergdörfer – SG Lenglern 3:2 (1:1).

Eine unnötige Niederlage musste die SG im Eichsfeld hinnehmen. Die Führung der Gastgeber glich Beyazit zwar aus, aber nach der Pause kam die SG nicht mehr richtig in die Partie und verlor am Ende mit 2:3. „Es war nie so leicht, gegen Bergdörfer zu gewinnen, aber uns hat heute etwas die Galle gefehlt. Jetzt müssen wir am Mittwoch wieder punkten“, sagte SGL-Abteilungsleiter Jens Schiele. Gegner ist dann FC Sülbeck/Immensen

Fußball-Bezirksliga: SSV Nörten-Hardenberg - TSV Bremke/Ischenrode

Zur Galerie
Anzeige
Mehr zur Bezirksliga
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Göttingen/Eichsfeld
Sport aus aller Welt