TSV Eintracht Bückeberge Der TSV Eintracht Bückeberge verabschiedet sich in die 2. Kreisklasse, die Spieler sind ob des Abstiegs am Boden zerstört. © uk
TSV Eintracht Bückeberge

TSV Eintracht Bückeberge muss in die 2. Kreisklasse absteigen

FC Hevesen sichert sich durch einen Sieg endgültig die Staffelmeisterschaft

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Durch einen 4:1-Erfolg beim TuS Apelern haben sich die Fußballer des FC Hevesen am letzten Spieltag endgültig die Staffelmeisterschaft in der 1.Kreisklasse gesichert. Der TSV Eintracht Bückeberge muss nach einer 2:3-Niederlage beim TuS Niedernwöhren II in die 2. Kreisklasse absteigen.

*TSV Algesdorf II – TSV Krankenhagen 3:3.
*
Mit einem trockenen Schuss aus dem Gewühl heraus brachte René Dresenkamp den Gast mit 1:0 in Führung (24.). Tristan Otto war nur vier Minuten später aus Nahdistanz zum 1:1-Ausgleich erfolgreich. Nach einem Doppelpass mit Jonas Struckmann erzielte Christoph Irmscher die Algesdorfer 2:1-Pausenführung (39.). Auch nach dem Seitenwechsel lieferten sich beide Teams weiterhin einen offenen Schlagabtausch. Per Foulelfmeter erzielte Dominik Melcher den 2:2-Ausgleich (50.). Nach einer Flanke von Irmscher brachte Otto den Gastgeber per Kopfball erneut in Führung (68.). Bereits im Gegenzug fiel durch Yannik Dreier der Treffer zum 3:3.

*TuS Niedernwöhren II – TSV Eintracht Bückeberge 3:2.
*
Während sich der TuS durch den schwer erkämpften Heimsieg am letzten Spieltag den Klassenerhalt sicherte, muss der TSV durch die Niederlage in die 2. Kreisklasse absteigen. In einem bis in die Nachspielzeit spannenden Duell brachte Benedikt Saal, als Torwart Jan Wendte einen Schuss von Luka Serinek nicht unter Kontrolle bekam, den TSV aus kurzer Entfernung mit 1:0 in Führung (40.). Steffen Führung erzwang durch eine Einzelaktion den Ausgleich, der Ball prallte von einem Gästespieler ins Netz (43.). Auch nach dem Seitenwechsel lieferten sich beide Teams weiterhin einen offenen Schlagabtausch. Torwart Tivio Courté klatschte in der 79. Minute einen Freistoß von Christopher Schulz nur ab, Pascal Gieseking war zur Stelle und drosch den Abpraller aus kurzer Distanz zum 2:1 unter die Latte. Der TSV setzte in der Schlussphase noch einmal alles auf eine Karte. Lukas Zechel erzielte in der zweiten Minute der Nachspielzeit den 2:2-Ausgleich. Nur eine Minute später klatschte ein Freistoß von Christopher Schulz an die Latte. Niklas Golly stand goldrichtig und nickte den Abpraller zum 3:2-Endstand über die Linie.

*SV Obernkirchen II – TuSG Wiedensahl 4:0.
*
In der 41. Minute segelte eine Flanke von Ali Yel in den Wiedensahler Strafraum. Geylani Adsiz schob das Leder völlig freistehend zum 1:0-Pausenstand über die Linie. Nach einem Zuspiel von Geylani Adsiz schoss Moritz Leberke den Ball volley und unhaltbar zum 2:0 ins lange Eck (63.). Per Kopfball nach einem Pass von Yannik Brandhorst baute Ceylani Adsiz die Führung auf 3:0 aus (75.). Nur eine Minute später hielt SVO-Torwart Janik Schulze einen von Niklas Schmidt geschossenen Handelfmeter. In der 82. Minute schloss Moritz Franke einen Alleingang mit dem Treffer zum 4:0-Endstand ab.

*SC Rinteln II – TuS Südhorsten 0:4.
*
Eine Halbzeit lang bot die Rintelner Reserve eine indiskutable Leistung und lag durch Ahmed Akmann per Foulelfmeter mit 0:1 zurück (22.). Jannik Fietz (30.) war zum 2:0-Pausenstand erfolgreich. Nach dem Seitenwechsel fand der SC in die Begegnung und hatte bei einem Lattenschuss (71.) Pech. Akmann schloss einen Konterangriff mit dem 3:0 ab. In der Schlussminute fiel durch Akmann der Treffer zum 4:0.

*VfL Bückeburg III – FC Juventus Obernkirchen 7:1.
*
Per Hattrick (24., 36. und 42.) brachte Jeremy Baraczewski den VfL in einer einseitigen Begegnung zur Pause mit 3:0 in Führung. Nur drei Minuten nach dem Seitenwechsel nutzte Giuseppe Porcello eine der wenigen Tormöglichkeiten des FC und verkürzte auf 1:3. Timo Klosa (70.) stellte den alten Abstand wieder her. Gegen einen in der Schlussphase stark nachlassenden Absteiger baute Daniel Weber die Führung auf 5:1 aus (83.). Mit einem Sonntagsschuss aus 35 Metern in den Winkel erhöhte Jean-Paul Thom auf 6:1 (85.). Unmittelbar vor dem Schlusspfiff fiel durch Weber der Treffer zum 7:1-Endstand.

*TuS Riehe – MTV Rehren A/R II 2:1.
*
Mit einem verdienten Erfolg verabschiedete sich Trainer Wolfgang Lohse vom TuS Riehe. Als der TuS in der Anfangsphase zu offensiv agierte, schloss Christos Kouroupis einen Konterangriff mit dem Treffer zum 0:1 ab (15.). Eike Blohm (39.) war zum 1:1-Pausenstand erfolgreich. Nach dem Seitenwechsel erspielte sich der TuS leichte Feldvorteile und erzielte durch Dicle Dogan (70.) den Treffer zum 2:1-Heimsieg.

*TuS Lindhorst – VFR Evesen II 4:1.
*
Eine Halbzeit lang lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch. Patrick Holz traf in der zehnten Minute nur den Pfosten des Evesener Gehäuses. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff brachte Max Hildebrandt den VfR mit 1:0 in Führung. Nach dem Ausgleich durch Holz (48.) wurde der TuS zur spielbestimmenden Mannschaft. Mit einem Hammer aus 25 Metern in den Winkel war Armin Wloch zum 2:1 erfolgreich (60.). Nach einer Flanke von Lars Ellersiek baute Holz die Führung auf 3:1 aus (77.). Steffen Salla erzielte nach einer schönen Einzelaktion den Treffer zum 4:1-Endstand (82.).

*TuS Germania Apelern – FC Hevesen 1:4.
*
E
ine Halbzeit lang kontrollierte der TuS die Begegnung gegen den Staffelmeister und ging durch Sulakshan Raveendranahan (10.) mit 1:0 in Führung. Der Gast erzielte durch Dennis Kleiber den 1:1-Ausgleich (40.). Aus stark abseitsverdächtiger Position war erneut Kleiber zum 2:1-Pausenstand erfolgreich. Nach dem Seitenwechsel verlor der TuS seine Souveränität und der FC wurde zur klar spielbestimmenden Mannschaft. Henning Siekmeier schloss in der 55. Minute einen Konterangriff mit dem Treffer zum 3:1 ab. Nur sechs Minuten später erzielte erneut Siekmeier den Treffer zum 4:1-Endstand.

Region/Schaumburg ezimport 1.Kreisklasse Kreis Schaumburg (Herren)

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige