TSV Eintracht Bückeberge Meike Stapel (Mitte) bezwingt mit dem TSV Eintracht Bückeberge den VfL Eintracht Hannover im ersten Turnierspiel mit 2:0. © hga
TSV Eintracht Bückeberge

TSV Eintracht Bückeberge wird Zweiter beim eigenen Hallenturnier

Der westfälische Landesligist SV Kutenhausen/Todtenhausen gewinnt den 11. Hagebaucentrum-Altenburg-Cup

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Der westfälische Landesligist SV Kutenhausen/Todtenhausen hat den 11. hagebaucentrum-Altenburg-Cup des TSV Eintracht Bückeberge gewonnen. Der Gastgeber platzierte sich punktgleich hinter dem Sieger auf Rang zwei, Platz drei ging an den Landesligisten HSC BW Schwalbe Tündern.

Mit fünf Treffern holte sich Pia Gellermann (TSV Eintracht Bückeberge) die Auszeichnung als beste Torschützin ab. Ihre Mannschaftskameradin Laura Danziger wurde zur besten Torhüterin des Turniers gewählt.„Wir haben eine gute Leistung abgerufen, ärgerlich war der direkte Vergleich“, erklärte Bückeberges Coach Michael Meyer.

Im direkten Aufeinandertreffen hatte sich der Turniersieger mit 2:0 durchgesetzt, es waren Bückeberges einzige Gegentreffer im Turnier. Man könne das eigene Turnier einfach nicht gewinnen, meinte Meyer. „Mit der Hand sind wir immer dran, greifen es aber nicht“, sagte Jürgen Bekemeier vom TSV.

Der Bezirksligist SG Rodenberg verpasste im letzten Spiel des Turniers durch ein 1:2 gegen Kutenhausen die Chance auf eine bessere Platzierung. So war es Platz vier, Coach Andreas Schrader war nicht unzufrieden. „Ein gut organisiertes Turnier, die Mannschaft hat Spaß gehabt. Allerdings war die Chancenverwertung nicht so gut, sie wollten den Ball ins Tor tragen“, sagte Schrader, der seine Mannschaft vor dem gegnerischen Tor als zu verspielt sah.

Das Schaumburger Frauenmasters war der Höhepunkt einer Reihe von insgesamt vier Turnieren mit 24. Mannschaften. Dazu gehörten Turniere für C- und B-Juniorinnen sowie der Sport-Wilkening-Cup für Kreisliga-Mannschaften. 250 Spielerinnen nahmen an den Spielen teil und erzielten 177 Tore.

Die Einzelergebnisse:

TSV Eintracht Bückeberge – VfL Eintracht Hannover 2:0
HSG BW Schwalbe Tündern – SG Rodenberg 2:1
SV Kutenhausen/Todtenhausen – TSV Limmer II 6:0
Bückeberge – Tündern 2:0
Hannover – Kutenhausen 4:3
Rodenberg – Limmer II 3:0
Kutenhausen – Bückeberge 2:0
Hannover – Rodenberg 1:4
Limmer II – Tündern 1:2
Bückeberge – Rodenberg 4:0
Limmer II – Hannover 1:1
Tündern – Kutenhausen 1:6
Limmer II – Bückeberge 0:5
Hannover – Tündern 1:1
Rodenberg – Kutenhausen 1:2

Die Abschlusstabelle:

1. SV Kutenhausen/Todtenhausen 19:6-Tore/12 Punkte

2. TSV Eintracht Bückeberge 13:2/12

3. HSC BW Tündern 6:11/7

4. SG Rodenberg 9:9/6

5. VfL Eintracht Hannover 7:11/5

6. TSV Limmer II 2:17/1

Region/Schaumburg Frauen Frauen Landesliga Bezirk Hannover TSV Eintracht Bückeberge (Frauen) TSV Eintracht Bückeberge

KOMMENTIEREN

KOMMENTARE