18. Oktober 2017 / 18:49 Uhr

TSV-Fußballerinnen siegen, nur SSC Hagen patzt erneut

TSV-Fußballerinnen siegen, nur SSC Hagen patzt erneut

Lisa Wittmaier
Kristina Scheel führt mit ihrer Mannschaft die Tabellenspitze der Oberliga an.
Kristina Scheel führt mit ihrer Mannschaft die Tabellenspitze der Oberliga an. © Felix König
Anzeige

Ratekau erobert Spitze, Siems rückt auf Rang drei

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

TSV Ratekau – TuRa Meldorf 3:0 (1:0)

Der TSV Ratekau hätte das Spiel aufgrund von eigentlich elf Ausfällen gern verlegt, doch Meldorf stimmte nicht zu. So trat die Elf von Maik Lietzau mit fünf Kranken an – und lieferte „eine Meisterleistung“ ab, lobte Lietzau „Cleverness und Kampfgeist“. Gianna Nicoleit (12.), Stefanie Lumma (64.) und Kristina Scheel (74.) schossen Ratekau eiskalt an die Tabellenspitze. Nun geht’s gegen Russee (So., 15 Uhr) weiter.

RS Kiel – SSC Hagen Ahrensburg 4:3 (2:2)

Zwar gehörte die Anfangsphase dem SSC, doch beste Chancen blieben ungenutzt. Kiels 1:0 durch Julia Dose (5.) drehten Anika Elschenbroich (34.) und Charlotte Kuziek (36.), doch der SSC versäumte es, seine Führung auszubauen. Umso überraschender glich Dose drei Minuten vor der Pause aus. Als Julia Dose (64.) und Darja Wackerhagen (77.) auf 4:2 erhöhten, reichte auch der Treffer Raquel Fernandes (80.) nicht mehr zum Punkten. RS-Coach Kim Liebert wusste: „Über ein Remis hätten wir uns nicht beschweren können.“ Am Sonntag (15Uhr) hat der SSC Risum-Lindholm zu Gast.

TSV Russee – TSV Siems 1:4 (0:2)

Die Tore in Kiel schossen allesamt die Lübecker Aufsteigerinnen. Sophie Hagedorn (6.) und Mandy Scheer (21.) sorgten für die 2:0-Pausenführung. Und zwischen den beiden Treffern von Martha Thomaschweski (62., 80.) „klärte“ Jenny Nausedat einen Russee-Angriff ins eigene Tor. Als neuer Tabellendritter verdienten sich die Siemserinnen ein spielfreies Wochenende.

Die Marktwerte der Spieler des VfL Wolfsburg - und wie sie sich seit dem Sommer 2016 verändert haben (Stand: 18. Oktober 2017, Quelle: transfermarkt.de)

Transfermarkt.de hat die Marktwerte neu taxiert. Was hat sich im Kader des VfL Wolfsburg getan? Zur Galerie
Transfermarkt.de hat die Marktwerte neu taxiert. Was hat sich im Kader des VfL Wolfsburg getan? ©
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt