Der TSV Heiligenhafen hatte sich nach dem Aufstieg viel vorgenommen, doch am Ende zittert man um den Klassenerhalt. Der TSV Heiligenhafen hatte sich nach dem Aufstieg viel vorgenommen, doch am Ende zittert man um den Klassenerhalt. © Facebook
Der TSV Heiligenhafen hatte sich nach dem Aufstieg viel vorgenommen, doch am Ende zittert man um den Klassenerhalt.

TSV Heiligenhafen plant nach desolater Saison für die A-Klasse

Nach dem Sieg über Scharbeutz stehen sie einen Punkt über den Abstiegsplätzen. Finn Severin geht zurück nach Oldenburg.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Der TSV Heiligenhafen ist nach dem Aufstieg mit großen Ambitionen in die Saison gestartet und wollte eine gute Rolle in der Kreisliga spielen und eventuelle etwas nach oben schielen. "Wir haben uns nach einer super Saison 15/16 schon das Ziel gesetzt mit dieser Mannschaft einen einstelligen Tabellenplatz zu erreichen" so Daniel Senger. Derzeit steht der Klub auf dem drittletzten Platz. Dank des Sieges am Wochenende gegen den direkten Konkurrenten aus Scharbeutz konnten die Abstiegsplätze verlassen werden, allerdings hat man nur einen Punkt Abstand.

Fußballobmann Daniel Senger sieht mehrere Gründe für das Abschneiden der Mannschaft: "Wir hatten einige Verletzte und es nicht geschafft die Euphorie und den Schwung über die Sommerpause hinaus mitzunehmen. Vorallem in der Hinserie haben wir aber auch viele Fehler gemacht und Spiele unnötigerweise verloren. Wir haben eindeutig zu viele Gegentore bekommen, die nicht nur auf eine schlechte Defensivarbeit zurückzuführen sind, sondern auch auf die fehlende Clevernes und Unsicherheit in unserem Spiel. Die Minus-Sechs-Punkte-Schiedsrichterstrafe gaben uns den Rest und somit war der Druck einfach zu hoch."

Aufgrund des Tabellenplatzes wird nun mit dem Abstieg geplant. "Wir planen nun für die A-Klasse und haben auch mit Bernd Kroll einen neuen Co-Trainer. Der Kader bleibt bis auf Finn Severin komplett zusammen. Finn hat sich entscheiden wieder zurück zum OSV zugehen." Verstärkung soll es noch in der Defensive geben, da hier der größte Handlungsbedarf besteht nachdem man in der laufenden Saison 85 Gegentore kassiert hat.

Senger hebt aber hervor, dass trotz des negativen Saisonverlaufes die Stimmung weiterhin super ist. "Ich bin stolz darauf, dass wir auch nach dieser verschenkten Saison so Zusammenhalten. Nun gilt es aber aus den Fehlern zu lernen um dann wieder um den Wiederaufstieg zu spielen! Wenige Spiele bleiben den Warderstedtern um den Klassenerhalt zu schaffen...

Region/Lübeck Kreis Ostholstein TSV Heiligenhafen (Herren) TSV Heiligenhafen Kreisliga Kreis Ostholstein (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige