Spitze mit Lensahn: Finn-Ole Ratje. Spitze mit Lensahn: Finn-Ole Ratje. © OBJECTIVO
Spitze mit Lensahn: Finn-Ole Ratje.

TSV Lensahn ist neuer Tabellenführer

3:0 im Ostolstein-Derby gegen Oldenburg II - BSG Eutin siegt beim Schlusslicht Selent

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

In der Kreisliga Ost wurden am vergangenen Spieltag lediglich drei Spiele ausgetragen - alle mit Ostholsteiner Beteiligung. Eine Partie sorgte dabei für eine faustdicke Überraschung: Der SC Kaköhl gewann beim Top-Team TSV Gremersdorf mit 2:1.  „Wir haben taktisch und kämpferisch sehr gut gearbeitet. In dieser Verfassung sind wir nur schwer zu schlagen. Ich bin hellauf begeistert“, freute sich SCK-Trainer Martin Köll überschwänglich. Fabian Schiemann hatte sein Team mit einem 25-Meter-Hammer unter die Latte in Führung gebracht (70.), ehe der Ausgleich durch Rune-Filip Jaekel fiel (77.). Sieben Minuten vor dem Ende war es Tobias Müller, der nach Ballgewinn von Tarek Scheunemann bedient wurde und den Sieg für die Gäste klar machte.

Erfolgreicher war dafür ein anderes Ostholsteiner Team. Die BSG Eutin ging durch einen Treffer von Julian Brunstein bereits nach fünf Minuten gegen das Schlusslicht vom TSV Selent in Führung. Erst nach der Halbzeit konnten die Eutiner alles klar machen: Jorgo Launitz Lunau (62.), Dominik Pallazzoni (80.), Dustin Uchneytz (85.) und Tom Vinzent Lunau (89.) machten den Dreier perfekt. Ein überraschendes Statement zum Spiel gab hingegen Neu-Trainer Simon Wobken vom TSV Selent ab: „Es klingt komisch, aber wir waren über 90 Minuten die bessere Mannschaft. Wir haben nie aufgegeben, allerdings auch zu viel nach vorn geworfen“. Sein Team lief immer wieder in Konterangriffe, Eutin hingegen zeigte sich kaltschnäuzig, nutzte die offenen Räume und gewann mit 5:0.

Neuer Tabellenführer ist der TSV Lensahn, der den Oldenburger SV II mit 3:0. Widererwarten konnte das Spiel trotz des Dauerregens der letzten Tage auf dem Lensahner Rasenplatz ausgetragen werden. Schon nach 5 Minuten konnte Lensahn durch einen Fernschuss von Finn-Ole Ratje mit Windunterstützung mit 1:0 in Führung gehen. Fortan lief die Oldenburger Reserve, verstärkt durch einige Spieler der Ersten, diesem Rückstand hinterher. Zwingende Chancen konnte man sich aber nicht erarbeiten. Kurz vorm Halbzeitpfiff kreuzte Finn Severin den Laufweg eines Lensahners. Die Rote Karte wegen Notbremse war die Folge. Erst in der zweiten Hälfte konnten sich die Oldenburger trotz Unterzahl einige sehr gute Chancen erarbeiten. Die endgültige Entscheidung fiel erst in den letzten 10 Minuten, als Lensahn doch noch zu zwei weiteren Torerfolgen durch Thorben Ortwin Ratje (80., 85.) kam. Einen ebenso schweren Gegner wird am nächsten Samstag in Oldenburg erwartet, wenn es gegen die ASV Dersau geht.

Region/Lübeck Kreis Ostholstein Kreisliga Kreis Ostholstein (Herren) TSV Lensahn (Herren) BSG Eutin (Herren) Oldenburger SV 2 (Herren) TSV Gremersdorf (A-Junioren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige