05. September 2018 / 21:46 Uhr

TSV Siems gewinnt auch zweites Saisonspiel gegen SVHU

TSV Siems gewinnt auch zweites Saisonspiel gegen SVHU

Redaktion Sportbuzzer
Die Damen vom TSV Siems haben auch ihr zweites Saisonspiel gegen den SV Henstedt-Ulzburg gewonnen. 
Die Damen vom TSV Siems haben auch ihr zweites Saisonspiel gegen den SV Henstedt-Ulzburg gewonnen.  © Agentur 54°
Anzeige

Carbuhn, Scheer, Inacio und Schmahl treffen bei 4:1-Heimerfolg gegen Henstedt-Ulzburg

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Der zweite Spieltag der Frauen Oberliga Schleswig-Holstein wurde am Mittwochabend mit der Partie TSV Siems gegen den SV Henstedt-Ulzburg II abgeschlossen. Die Lübeckerinnen wollten nach dem 5:0-Auftaktsieg bei Vineta Audorf nachlegen und das gelang dem Team von Kambiz Tafazoli. 4:1 endete das Spiel am Krummer Weg.

"Das war ein richtig gutes Oberliga-Spiel gegen einen Gegner der mitgespielt und nie aufgegeben hat", so Tafazoli nach dem Spiel gegenüber dem Sportbuzzer. "Wir haben heute zur richtigen Zeit die Tore gemacht." Mandy Carbuhn hatte den TSV per Kopf nach einer Ecke in der 23. Minute in Führung gebracht. Mandy Scheer erhöhte nur zwei Minuten später nach einer tollen Kombination und Vorlage von Nicole Polensky auf 2:0. "Das schönste Tor des Tages. Da haben wir über vier, fünf Stationen direkt gespielt", schwärmte der Siems-Coach.

Mehr zur SH-Oberliga der Frauen

Noch vor der Pause erhöhten die Gastgeberinnen durch Sarah Sebastiao Inacio auf 3:0. Auf den Anschlusstreffer von Susanne Noah antwortete Joerle Louise Schmahl in der zweiten Hälfte mit dem Treffer zum 4:1-Endstand.

Am kommenden Sonntag (09.09., 15.00 Uhr) gastiert der TSV bei der FSG Ratekau-Sereetz. "Das wird ein spannendes Derby mit zwei Mannschaften, die beide bereits sechs Punkte auf dem Konto haben", blickt Tafazoli hinaus.

Unsere "Helden der Woche"

Tim York Röben-Müller erzielte alle vier Tore für die Eutiner U19 und gewann mit 44,1 Prozent vor Kevin Berens (TuS Lübeck 93/21,5%) und Ahmed Sharie (SC Buntekuh/11,9%). Zur Galerie
Tim York Röben-Müller erzielte alle vier Tore für die Eutiner U19 und gewann mit 44,1 Prozent vor Kevin Berens (TuS Lübeck 93/21,5%) und Ahmed Sharie (SC Buntekuh/11,9%). ©
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt