Timo Federwisch TSV-Torjäger Timo Federwisch macht seinem Namen als Knipser alle Ehre. ©
Timo Federwisch

TSV Stein stößt Eutin 08 II beim 4:2 von Platz eins

Torjäger Timo Federwisch erzielt bereits seinen sechsten Saisontreffer

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Trotzreaktionen in der Verbandsliga Ost: Der mit einem Punktabzug bestrafte TSV Stein holte den vierten Sieg in Serie und schoss Eutin 08 II beim 4:2 von der Tabellenspitze.

TSV Stein – Eutin 08 II 4:2

TSV-Torjäger Timo Federwisch (5.) brachte den Gastgeber früh in Führung und Sicherheit ins Spiel. „Das war eine tolle Vorstellung meiner Mannschaft. Die beiden weiteren Tore zur zwischenzeitlichen 3:0-Führung waren die logische Konsequenz unserer Leistung“, freute sich TSV-Spielertrainer Kristof Schneider. Die 08er verkürzten durch Jesper Görtz (75.), doch Felix Flemming stellte mit seinem Treffer (84.) die Weichen auf Sieg. „Der vierte Sieg in Folge – wir haben wohl einen Lauf, aber so kann es weitergehen“, flachste Schneider nach der bärenstarken Leistung seiner Elf.

Stein: P. Lühr – Nickel, Strelau, Abdu Nure (62. Gnauck), Löffler – Schneider, Hirsch, Wirbel (72. Cobanyan), Flemming, D. Lühr – Federwisch (89. Borchert)

Eutin: Dahlem – Jakubenko, D. Schumacher, Görtz, Sauer (73. Hölk) – Niebergall (30. F. Zymberi), F. Schumacher, Schulze (71. Liepe), Blank, Isenberg – Brunner

Tore: 1:0 Federwisch (5.), 2:0 Wirbel (25.), 3:0 Strelau (70.), 3:1 Görtz (75.), 4:1 Flemming (84.), 4:2 F. Zymberi (90.)

Region/Kiel TSV Stein (Herren) Verbandsliga Schleswig-Holstein Nord-Ost, Herren

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige