Der VfL Stenum möchte sicherlich erneut so jubeln wie im Hinspiel. Der VfL Stenum möchte sicherlich erneut so jubeln wie im Hinspiel. © INGO MOELLERS
Der VfL Stenum möchte sicherlich erneut so jubeln wie im Hinspiel.

Tur Abdin hat mit Stenum noch eine Rechnung offen

Bezirksligist will sich für 1:4-Hinspielniederlage revanchieren / Sommerkick ausgeschlossen

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Ganz nüchtern betrachtet geht es für keine der beiden Mannschaften noch um etwas: Als Tabellensiebter der Fußball-Bezirksliga und mit 42 Punkten auf dem Konto hat der SV Tur Abdin Delmenhorst den Klassenerhalt ohnehin schon seit geraumer Zeit sicher. Der kommende Gegner der Aramäer, der VfL Stenum, hat den Verbleib in der Klasse am vergangenen Sonntag gesichert. Die Elf von Trainer Thomas Baake gewann das Derby gegen den VfL Wildeshausen verdient mit 3:2 und holte sich somit die drei entscheidenden Zähler. Wenn sich die beiden Teams diesen Mittwoch ab 19 Uhr auf dem Rasenplatz neben dem Delmenhorster Stadion gegenüberstehen, könnte also mit einem lauen Sommerkick gerechnet werden. Könnte passieren, wird es wohl aber eher nicht.

Schließlich hat Abdin nach der 1:4-Pleite aus dem Hinspiel noch eine Rechnung mit dem VfL zu begleichen. „In den letzten Jahren haben wir auch immer bis zum Schluss Gas gegeben, das ist einfach so drin. Es geht um einen Derbysieg, Punkte und einen Tabellenplatz, warum sollten wir also nachlassen?“, meint Thomas Baake.

Sowohl die Aramäer als auch die Baake-Elf haben ihr jüngstes Spiel gewonnen. Die Abdiner drehten die Partie gegen Kellerkind SV Eintracht Oldenburg noch und gewannen mit 4:3. Stenum lieferte gegen den VfL Wildeshausen derweil eine starke Leistung ab. Einen Nachteil sieht Baake nicht darin, dass seine Elf gegen Abdin das dritte Spiel innerhalb von einer Woche absolviert. „Danach haben die Jungs erst mal frei, deshalb werden sie alles raushauen“, vermutet Baake. Die Derby-Bilanz ist recht ausgeglichen: Insgesamt trafen Abdin und der VfL 14-mal aufeinander. Acht Begegnungen entschieden die Stenumer dabei für sich, sechs gingen an die Aramäer. Remis endete ein Pflichtspiel zwischen diesen beiden Mannschaften bisher also noch nicht.

Region/Bremen Bezirk Weser-Ems TSV Abbehausen-FC Hude (28/08/2016 17:00) VFL Stenum (Herren) SV Turabdin Delmenhorst (Herren) VFL Stenum SV Turabdin Delmenhorst Bezirksliga Weser-Ems Staffel 2

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige