06. März 2017 / 08:29 Uhr

"Turbo-Doppelpacker" Kunstmann sorgt für Trebings Traum-Einstand beim TSV Krähenwinkel/Kaltenweide

"Turbo-Doppelpacker" Kunstmann sorgt für Trebings Traum-Einstand beim TSV Krähenwinkel/Kaltenweide

Dirk Herrmann
Zeigte sofort seine Klasse: Die neue Krähe Marcel Kunstmann (hier noch im Trikot vom TSV Havelse, Archivbild).
Zeigte sofort seine Klasse: Die neue Krähe Marcel Kunstmann (hier noch im Trikot vom TSV Havelse, Archivbild).
Anzeige

Dem TSV Krähenwinkel/Kaltenweide ist ein Ausrufezeichen im Abstiegskampf gelungen. Beim ersten Pflichtspiel vom neuen Trainer Ingo Trebing gab es einen überraschenden Kantersieg gegen den SV BE Steimbke - mit einem Doppelpack von Marcel Kunstmann in nur elf Minuten.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Womöglich haben die meisten Fußballfans gestern Nachmittag, als die Ergebnisse der Landesliga bekannt geworden sind, bei einem Spiel mehrmals hinhören oder hingucken müssen. Und sich gefragt, ob da vielleicht bei der Eingabe hinter der Begegnung zwischen dem SV BE Steimbke und dem TSV Krähenwinkel/Kaltenweide ein Dreher steckt. Ein 4:1 hat da gestanden, und zwar aus Sicht der Krähen – des Tabellenletzten, der vor der Winterpause von 15 Punktspielen gerade einmal eins hatte für sich entscheiden können.

​Trebing gelingt Traum-Einstand

So einen Auftakt kann man nicht planen, trotzdem war Ingo Trebing nach dem ersten Pflichtspiel des Jahres natürlich überglücklich. Denn es war ja auch sein erstes Pflichtspiel als neuer TSV-Trainer, von dem man sich am Waldsee erhofft, dass er die Mannschaft vor dem Abstieg rettet. Insofern war diese Partie ein starkes Signal, nicht nur vom Resultat her. „Das war eine tolle Teamleistung. Wir sind geschlossen aufgetreten, es war ein enorm laufintensives Spiel“, sagte Trebing. „Und ich denke, dass wir gegen einen starken Gegner auch verdient gewonnen haben.“

​Kunstmann mit Dreierpack - in elf Minuten

Beim Start in eine englische Woche, bei der die Krähen mit zwei Heimspielen ihre Aufholjagd fortsetzen wollen, stand es in Steimbke zur Pause noch 0:0. Felipe Böttcher hatte in der ersten Halbzeit zwei große Chancen zur Führung noch ausgelassen, umso besser klappte es im zweiten Durchgang, als Dennis Tasche kurz nach Wiederanpfiff für die Gäste vorlegte (46.). Die Steimbker erhöhten anschließend den Druck; den Krähenwinkelern fiel es in dieser Phase schwer, das Spiel zu beruhigen. Doch sie hatten ja noch Marcel Kunstmann, einen von drei Neuzugängen in der Startelf: In der Schlussviertelstunde war er gleich zweimal zur Stelle (75., 85.), während die Platzherren zwischenzeitlich nur verkürzen konnten (76.). Ein zweiter Krähen-Neuzugang, Felipe Böttcher, setzte in der 87. Minute den Schlusspunkt.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt