Strahlende Sieger: der SV Türkspor sicherte sich beim Irodion-Cup der DJK Blumenthal den Turniersieg. © Christian Kosak

Türkspor siegt beim Irodion-Cup

Im Duell der Landesligisten siegen die Nord-Bremer im Finale mit 4:1 über den TuS Komet Arsten

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Nach der Vorjahres-Finalteilnahme hat der SV Türkspor die diesjährige Auflage des zweitägigen Fußball-Saison-Vorbereitungsturniers der DJK Blumenthal auf dem Kunstrasenplatz des Burgwall-Stadions gewonnen. Im Finale des Irodion-Cups besiegte der Nordbremer Landesligist den Aufsteiger TuS Komet Arsten mit 4:1. Den dritten Platz sicherte sich das Gastgeber-Team mit einem 5:0-Erfolg über den ASV Ihlpohl.

Der SV Türkspor machte es am Burgwall wie Portugal bei der Europameisterschaft vor wenigen Wochen. Mit einem „Last-Minute-Tor“ in der Vorrunde gelang gerade noch der Sprung ins Halbfinale. Erst durch diesen Treffer zum 2:1-Sieg im abschließenden Gruppenspiel gegen den SV Eintracht Aumund sicherte sich der SV Türkspor das Weiterkommen und schickte Aumund nach dem ersten Tag nach Hause. Gruppensieger wurde in dieser Vorrunden-Gruppe A der TuS Komet Arsten mit drei Siegen über den SVT (1:0), Eintracht Aumund (2:1) und den FC Hansa Schwanewede (6:0).

In der zweiten Vorrunden-Gruppe B ging es nicht weniger spannend zu. Die gastgebende DJK schickte mit einem 2:0 durch zwei Foulelfmeter im letzten Spiel den Neurönnebecker TV auf die Heimreise, dem NTV fehlte lediglich ein Treffer, um in der Abschlusstabelle den ASV Ihlpohl von Rang zwei zu verdrängen. Besonders bitter: Die Neurönnebecker trafen in der Endphase gegen die DJK nur die Latte.  Chancenlos war hier der SV Löhnhorst mit nur einem Unentschieden (1:1) gegen die DJK.

So kam es im ersten Halbfinale zum Nordbremer Landesliga-Duell zwischen dem SV Türkspor und der DJK. Die Gastgeber begannen offensiv und fingen sich nach rund zehn Spielminuten einen Konter. Danach ließ der SVT nicht mehr viel zu, markierte das 2:0 und leistete sich den Luxus, einen an Spielertrainer Necati Uluisik verschuldeten Foulelfmeter nicht zu verwandeln. DJK-Schlussmann Patrick Wilhelm konnte parieren. „“Wir haben ordentlichen Fußball gespielt aber verdient verloren“, konstatierte DJK-Trainer Bahadir Kilickeser. Der SV Türkspor hatte mit Adnan Erkenekli und Necati Uluisik einige erfahrene Spieler in seinen Reihen, die das gut gemacht haben. Unsere Truppe ist dafür noch etwas zu jung, hat aber gute Ansätze gezeigt.“

Im zweiten Vorschlussrunden-Spiel fegte der TuS Komet Arsten den verletzungsgeplagten ASV Ihlpohl letztlich deutlich mit 6:2 vom Platz, gleiches galt für das folgende 5:0 der DJK über den ASV im Spiel um den dritten Platz. Hier wurde die Spielzeit auf zweimal 20 Minuten verkürzt, im Finale ging es dann ebenfalls verkürzt über zweimal 25 Minuten. Der SV Türkspor, verstärkt durch einige Gastspieler, ging durch einen Foulelfmeter in Führung, Kubilay Acan ließ mit einem Volleyschuss unter die Latte das 2:0 folgen. Ein von Sinan Alija erzwungenes Eigentor der „Kometen“ sowie das 4:0 durch Sinan Alija selbst machten den Sack zu. Der TuS kam in der Schlussphase noch zum Ehrentreffer.

Der DJK-Ehrenvorsitzende Antonius Claespeter führte anschließend die Siegerehrung durch und übergab den ersten vier Teams die ausgelobten Geldpreise. „Wir haben ein gut organisiertes Turnier gesehen“, bilanzierte Bahadir Kilickeser aus sportlicher Sicht die beiden Tage. „Gut war, dass unsere Organisatoren Wert darauf gelegt haben, dass möglichst viele Mannschaften aus Bremen-Nord und Umgebung teilgenommen haben. Das erhöht den Anreiz, sowohl für die Spieler als auch für die Zuschauer.“ Sowohl für die DJK Blumenthal als auch für den SV Türkspor war dies einer der letzten Härtetests vor Saisonbeginn. Ab dem kommenden Wochenende stehen die Lotto-Pokal-Spiele auf dem Programm, und durch den Ausfall der traditionellen Sportwoche des SV Eintracht Aumund wird es für beide Mannschaften nur noch zu spontan vereinbarten Testspielen kommen.

Landesliga Bremen (Herren) Kreisliga Kreis Osterholz (Herren) Region/Bremen FC Schwanewede (Herren) SV Eintracht Aumund (Herren) SV Löhnhorst (Herren) Neurönnebecker TV (Herren) TuS Komet Arsten (Herren) SV Türkspor (Herren) DJK Germania Blumenthal (Herren) ASV Ihlpohl (Herren)

KOMMENTIEREN

KOMMENTARE