Der Bargstedter Daniel Sachau, auf dem Foto gegen Daniel Münzel, gewann wie auch seine Mannschaftskameraden zu wenig Zweikämpfe. Der Bargstedter Daniel Sachau, auf dem Foto gegen Daniel Münzel, gewann wie auch seine Mannschaftskameraden zu wenig Zweikämpfe. © Mahnkopf
Der Bargstedter Daniel Sachau, auf dem Foto gegen Daniel Münzel, gewann wie auch seine Mannschaftskameraden zu wenig Zweikämpfe.

TuS Bargstedt geht ohne Sieben 1:4 bei Fetihspor Kaltenkirchen unter

TuS Jevenstedt lässt auswärts bei Norderstedts Nordlichtern Punkte liegen

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Auch unter Interimscoach Guido Wieck setze der TuS Bargstedt seine Niederlagenserie fort: 1:4 gegen Fetihspor. Trotz vieler hochkarätiger Chancen kam Jevenstedt am Freitagabend über ein 1:1 in Norderstedt nicht hinaus.

TuS Bargstedt – Fetihspor Kaltenkirchen 1:4
Auch Guido Wieck hat die Bargstedter Niederlagenserie nicht stoppen können. „Der Ausfall von sieben Stammspielern ist nicht zu kompensieren“, sah der Interimstrainer einen wesentlichen Grund für die Niederlage. Die bahnte sich nach zwei Minuten an, als Helge Schröter die unsortierte TuS-Abwehr zum 1:0 nutzte. Anschließend prägten Aktionen der Gäste das Geschehen, sie rannten sich aber meistens in der dicht gestaffelten TuS-Abwehr fest. Und wenn es gefährliche Schüsse gab, dann war TuS-Keeper Jan Wettern mit Glanzparaden zur Stelle. Nach der Roten Karte (60.) für Torben Günther (Notbremse) gegen TuS-Verteidiger Daniel Sachau hatte Bargstedt bis zum 1:3 (70.) durch Sven Günther seine beste Phase. „Wir haben die Überzahl nicht clever genug genutzt“, meinte Wieck.

FC Nordlichter Norderstedt - TuS Jevenstedt 1:1
Vor 100 Zuschauern am Freitagabend, darunter 80 aus Jevenstedt, boten die Gäste eine ansprechende Partie. Sie ließen aber eine Reihe hochkarätiger Torchancen ungenutzt. Das war dann auch für Michael Rohwedder das Haar in der Suppe. „Wir haben zwei Punkte liegengelassen, das war ärgerlich.“ Dabei dachte der TuS-Trainer insbesondere an Chancen für Albert Krause, Timo Klug, Mirko Mrosek, Justus Jeß, Johannes Kaack und Lucas Seefeldt nach der Pause. Zuvor gab es bis auf den Ausgleich (37.) von Mrosek nach Rückstand (10.) durch Moritz Wolff, eine agile gegnerische Sturmspitze, keine Einschussgelegenheit. „Wir waren nicht kreativ genug, uns fehlten die zündenden Ideen gegen eine robuste und zweikampfstarke Abwehr“, kritisierte Rohwedder.

Region/Kiel TuS Bargstedt (Herren) Fetihspor Kaltenkirchen (Herren) FFC Nordlichter Norderstedt (Herren) TuS Jevenstedt (Herren) Verbandsliga Schleswig-Holstein Süd-West, Herren

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige