10. August 2018 / 13:15 Uhr

TuS Bargstedt rockt die Verbandsliga West

TuS Bargstedt rockt die Verbandsliga West

Redaktion Sportbuzzer
Bargstedts überragender Mattes Sievers steuerte zwei Treffer zum 3:1-Erfolg gegen Fetihspor Kaltenkirchen bei und will nun auch im Heimspiel gegen WSV Tangstedt treffen.
Bargstedts überragender Mattes Sievers steuerte zwei Treffer zum 3:1-Erfolg gegen Fetihspor Kaltenkirchen bei und will nun auch im Heimspiel gegen WSV Tangstedt treffen. © Wolfgang Mahnkopf
Anzeige

Tungendorf und Padenstedt wollen den guten Saisonstart mit jeweils zwei Erfolgen nun mit Heimsiegen veredeln.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

In der Fußball-Verbandsliga West hängen die Trauben für den TuS Nortorf momentan noch hoch. Ein Punkt nach zwei Spieltagen ist für das Team von TuS-Coach Fabian Doege deutlich zu wenig. „Wir wollen gegen Henstedt-Ulzburg den Dreier“, sagt Doege unmissverständlich. Der Aufsteiger aus Wasbek steht nach zwei Niederlagen bereits unter Druck. „Es geht alles einen Tick schneller in der neuen Spielklasse“, sagt Coach Rico Bromm. Anders sieht die aktuelle Lage bei der SG Padenstedt aus. Mit einer souveränen Abwehrleistung steht das Team von Alex Wilk mit sechs Punkten im oberen Drittel der Tabelle, die vom starken SV Tungendorf angeführt wird.

PSV Neumünster II – GW Todenbüttel (Sbd., 13 Uhr)

Nach dem 3:1-Sieg in der Woche gegen Nordlichter Norderstedt ist die Welt an der Stettiner Straße wieder in Ordnung. „Das war wichtig nach der Auftaktniederlage. Wir haben unsere Chancen genutzt und spielerisch konnten wir auch Akzente setzen, wobei uns unser Keeper Nico Heuer mit seinen Glanzparaden im Spiel gehalten hat. Wenn wir jetzt gegen Todenbüttel nachlegen, haben wir wieder den Anschluss nach oben“, frohlockte PSV-Coach Thomas Michalowski, den personell keine Sorgen plagen.

SV Tungendorf – N. Norderstedt (Sbd., 15 Uhr)

Der SVT ist hervorragend in die Saison gestartet. Sechs Punkte nach zwei Spielen, Tabellenführer, da kommt Coach Marco Frauenstein ins Schwärmen. „Der 5:0-Sieg gegen Wasbek am Dienstag hat gezeigt, dass wir endlich auch in der Offensive unsere Vorgaben umsetzen. Zudem zeigt unsere Abwehr die starken Leistungen der vergangenen Saison“, so Frauenstein, der gegen Norderstedt einen heißen Tanz erwartet.

TuS Nortorf – Henstedt-Ulzburg (Sbd., 15 Uhr)

Der TuS Nortorf kommt noch nicht so richtig in Fahrt. Ein mageres Pünktchen und 2:6 Tore zieren das Konto des TuS. Zudem musste die Elf von Coach Fabian Doege am Dienstagabend einen sicher geglaubten Sieg in der letzten Minute in Todenbüttel hergeben.Ein fragwürdiger Foulelfmeter bescherte den Gastgebern einen glücklichen Punkt. Ole Petersen (45.) brachte die Gastgeber in Führung, ehe Marvin Sievertsen verdient ausglich (54.). Tim-Christoph Reute sorgte für die neuerliche TuS-Führung (68.), doch Patrick Kohlmann traf mit besagtem Elfmeter zur Punkteteilung. „Wir müssen weiter an uns arbeiten und unsere individuellen Fehler jetzt gegen den SV Henstedt-Ulzburg minimieren, dann können wir erfolgreich sein“, weiß Doege.

SG Padenstedt – VfL Kellinghusen (Sbd., 16 Uhr)

Eitel Sonnenschein bei der SGP, die mit zwei Siegen in die Saison gestartet ist. Da kommt Coach Alex Wilk direkt ins Schwärmen: „Unglaublich, wie sattelfest unsere Abwehr durch die Neuzugänge geworden ist. Letztes Jahr war die Defensive noch die Achillesferse, und nun, wie am Dienstag beim 1:0-Sieg gegen Henstedt-Ulzburg, gewinnt die Abwehr das Spiel.“ Mirco Breiholz (16.) traf zum Sieg. „Unsere Innenverteidiger Christopher Wilk und Danny Rückert haben eine tadellose Leistung geboten. Jetzt müssen wir gegen Kellinghusen die Siege mit einem weiteren Dreier bestätigen“, so Wilk.

SV Wasbek – Phoenix Kisdorf (Sbd., 16 Uhr)

Der Verbandsliga-Aufsteiger aus Wasbek ist noch nicht in der Verbandsliga angekommen. Zwei Niederlagen setzte es für das Team von SVW-Coach Rico Bromm. „Das 0:5 in Tungendorf war schon bitter. Da sind uns unsere Grenzen aufgezeigt worden. Jeder Fehler wird in der Verbandsliga sofort mit einem Gegentreffer bestraft“, so Bromm. Im Heimspiel gegen Kisdorf soll der Knoten platzen. „Eigentlich ist ein Sieg schon Pflicht, damit wir uns nicht unten festsetzen“, weiß Bromm.

TuS Bargstedt – WSV Tangstedt (So., 15 Uhr)

Bargstedt rockt die Verbandsliga. Am Dienstag gewann die Elf von Hjalmar Krabbe mit 3:1 gegen Fetihspor Kaltenkirchen. Überragend war der zweifache Torschütze Mattes Sievers, der seine Elf auf die Siegerstraße schoss (40., 63.). Im Heimspiel gegen Tangstedt wollen die Spieler um Torjäger Daniel Sachau nachlegen.

​Stimmt ab! Tippt den Spieltag der Verbandsliga West!


Mehr Fußball aus der Region

Amateurfußball in Deutschland: Die Bilder des Jahres.

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Kiel
Sport aus aller Welt