09. Juni 2018 / 20:55 Uhr

TuS Hartenholm stürmt am Aufstieg vorbei

TuS Hartenholm stürmt am Aufstieg vorbei

Redaktion Sportbuzzer
Maximilian Kokot vom TuS Hartenholm nach dem Spiel.
Maximilian Kokot vom TuS Hartenholm nach dem Spiel. © Agentur 54°/Garve
Anzeige

Nach 0:2 gegen den TSV Bordesholm kommt TuS-Elf im Rückspiel nicht über ein 0:0 hinaus

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Segeberger bleiben Landesligisten

Gehofft, gekämpft, gestürmt – und doch erneut torlos geblieben: Nach dem bitteren 0:2 im Hinspiel um den Oberliga-Aufstieg kamen die Fußballer des TuS Hartenholm als Vizemeister der Landesliga Holstein im Rückspiel gegen Schleswig-Vize TSV Bordesholm nicht über ein 0:0 hinaus und mussten somit den Gästen zum Aufstieg gratulieren.

Glücklos vor dem Kasten

Vor 550 Zuschauern – darunter gut 100 aus Bordesholm – waren die sichtlich bemühten TuS-Kicker nach ausgeglichener Anfangsviertelstunde zwar drauf und dran, in Führung zu gehen. Doch wie schon im Hinspiel fehlte ihnen neben der nötigen Kaltschnäuzigkeit im Abschluss auch das Quäntchen Glück. Da Tim Ollenschläger, Maximilian Kokot und Malte Delfs zwischen der 20. und 35. Minute ihre guten Chancen allesamt ausließen, ging es torlos in die Halbzeitpause. Auch sehr zum Leidwesen des scheidenden TuS-Trainers Martin Genz, der später im Rückblick betonte: „Wenn wir wenigstens mit einem 1:0 in die Pause gegangen wären, hätten wir das Ding bestimmt noch gedreht. Denn wir waren erneut das klar bessere Team.“

Mehr News zu TuS Hartenholm

Dreifach Aluminium in 15 Minuten

Doch daraus wurde nichts. Das lag zum einen am starken TSV-Torhüter Patrick Dahmen, zum anderen aber auch daran, dass sowohl Kapitän Marco Möller als auch Ollenschläger und Björn Johannson zwischen der 60. und 75. Minute allesamt nur den Pfosten des Bordesholmer Gehäuses trafen. Auf der anderen Seite hielt Felix Rathjen den TuS-Kasten gegen den im Hinspiel zweimal erfolgreichen Sebastian Klimmek (71.) nach einem gefährlichen Konter sauber.

"Will vom Fußball erstmal nichts mehr sehen"

Genz, der seinen Trainerposten in Hartenholm nun an Sönke Pries übergibt, befand: „Das ist echt bitter für die Jungs, die in beiden Spielen alles versucht haben.“ Er selbst freut sich nun trotz des verpassten Oberliga-Aufstiegs auf die Flitterwochen mit seiner Frau Tina auf Sri Lanka und den Malediven. Und bekennt: "In den nächsten sieben bis zehn Tagen will ich vom Fußball erstmal nichts mehr sehen . . ."  (Von Andreas Oelker)

TuS Hartenholm: Rathjen - Bruhn (59. Dürkop), Delfs (78. Novak), Johannson , Wasner, Kokot, Möller, Holz, Quinting (67. Zastrow), Kaeselau, Ollenschläger.


Für Kicker, WM-Fans und Sportfreunde startet die LN-Fußball-Challenge. Der Wettkampf findet in sieben Städten statt. Auf dem Programm stehen drei Disziplinen: Torwandschießen, schnellster Schuss, Ball hochhalten. Den Auftakt macht Lübeck beim Hagebaumarkt an der Lohmühle und bei uns findet ihr die schönstens Schnappschüsse vom ersten Aktionsstag.

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt