Freudentanz: Jevenstedt jubelt über den 2:1-Triumph in Hohenwestedt und ist auf klarem Kurs Richtung Landesliga. Freudentanz: Jevenstedt jubelt über den 2:1-Triumph in Hohenwestedt und ist auf klarem Kurs Richtung Landesliga. © Mahnkopf
Freudentanz: Jevenstedt jubelt über den 2:1-Triumph in Hohenwestedt und ist auf klarem Kurs Richtung Landesliga.

TuS Jevenstedt feiert Meilenstein

Fußball-Verbandsliga West: Dreier beim Verfolger MTSV Hohenwestedt – TuS Nortorf weiter in Torlaune

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

War das die Vorentscheidung um die Meisterschaft in der Fußball-Verbandsliga West? Nach dem glücklichen 2:1 in Hohenwestedt hält Jevenstedt die allerbesten Karten für den Aufstieg in der Hand. In prächtiger Torlaune befindet sich der TuS Nortorf: 5:0 Sieg beim SVHU. Erst in der Nachspielzeit sicherte sich Tungendorf den 3:1-Sieg in Marne. 1:3 bei der KTS – nach der 18. Niederlage dürfte der Rendsburger TSV bald auch rechnerisch abgestiegen sein. Bargstedt kam beim 2:2 in Norderstedt zu einem wichtigen Punkt für den Klassenerhalt.

MTSV Hohenwestedt – TuS Jevenstedt 1:2

Für MTSV-Trainer Udo Kochanski stand schon vor dem Anpfiff fest: „Wenn wir heute gewinnen, können wir es noch packen, wenn nicht, ist der Meisterschaftszug zugunsten von Jevenstedt abgefahren. Davon wollte TuS-Coach Michael Rohwedder nach 90 spannenden und hektischen Minuten bei Dauerregen und Rudelbildung (28.) vor 350 Zuschauern nichts wissen. „Der Sieg ist ein Meilenstein, mehr nicht.“ Die Gastgeber hatten es selbst in der Hand, die Meisterschaft spannend zu machen. Sie arbeiteten viel energischer als das TuS-Team gegen den Ball, waren in den Zweikämpfen präsenter, vergaben aber beste Torchancen. Die MTSV-Schwächen (1:0/31. Thies Kochanski) nutzte Jevenstedt eiskalt. Henning Gieseler vertändelte gegen Timo Klug den Ball, der bediente Lucas Seefeldt zum 1:1 (36.). Und ein überflüssiges Foul von Marcel Pinkert vollendete Sebastian Hehnke (77.) per Strafstoß zum Siegtreffer. „Uns fehlten Glück und Konsequenz im Abschluss. Meine Mannschaft hat alles gegeben“, meinte Kochanski. „Wenn wir zur Pause 1:3 zurückliegen, können wir uns nicht beklagen. Anschließend haben meine Spieler strukturierter gespielt und klare Aktionen zustande gebracht“, sagte Rohwedder.

Die Bilder zum Topspiel der Verbandsliga West:

SV Henstedt-Ulzburg – TuS Nortorf 0:5

5:0 vor einer Woche gegen Marne, am Sonnabend 5:0 beim Tabellenzwölften – Die Schützlinge von Fabian Doege beeindrucken nach zuvor 44 Treffern in 17 Spielen aktuell mit hoher Trefferquote. Mit enormem kämpferischen Einsatz und weiträumigen Aktionen gelangen dem Sieger bei „Schweinewetter“ (Doege) auch ansprechende Spielzüge. Daraus resultierten eine Reihe weiterer hochkarätiger Einschussgelegenheiten, die Butenschön, Sievertsen, Lamprecht und Bracker vergaben. Aus der geschlossenen Mannschaftsleistung ragte Alexander Gerst heraus. Die Offensivkraft brachte Tempo ins Spiel, erzielte das 2:0 (30.) und bereitete zwei Treffer vor.

Kaltenkirchener TS – Rendsburger TSV 3:1

Beim Tabellenzweiten hätte der Abstiegskandidat ein Unentschieden verdient gehabt. „Meine Mannschaft hat bis zum Schluss gefightet, hatte das 2:0 auf dem Fuße, hat vom Gegner Anerkennung bekommen, doch davon können wir uns nichts kaufen“, reagierte Rendsburgs Spielertrainer Özkan Altin frustriert auf den Misserfolg. Nach dem 1:0 (27.) von Özgür Cavdar vergab Ferid Razaqyar (59.) die große Chance zum 2:0. „Die Mannschaft hat gut funktioniert und in der Abwehr endlich einmal viele Bälle gewonnen“, sah Altin die Grundlage für eine gute Vorstellung.

FFC Nordlichter Norderstedt – TuS Bargstedt 2:2

Die erstmalige Matinee (Anstoß 10.30 Uhr) ist den Gästen gut bekommen. „Norderstedt gemeistert und hoch verdient einen Punkt mitgenommen“, lautete das Fazit von Thomas Merten.“ Der kommissarische Fußballobmann der Gäste sprach von einem gerechten Remis. Merten sah in beiden Halbzeiten eine optische Überlegenheit seines Team ohne zwingende Abschlussmöglichkeiten über die Treffer von Marvin Schoen (28.) und Mattes Sievers (49.) hinaus. Norderstedt verlegte sich auf Konterattacken über die gefährliche Sturmspitze Jan-Phillip Meier. Darauf reagierten Stefan Rohwer und Florian Engbrecht am besten. Bargstedter Abspielfehler im Mittelfeld führten zu Toren durch Marc Buße (11.) und Meier (57.).

Mehr aus der Verbandsliga West

Marner TV – SV Tungendorf 1:3

Dank einer überzeugenden Vorstellung der Frauenstein-Elf gingen die Punkte mit nach Tungendorf. Dennis Buthmann brachte seine Farben frühzeitig (11.) mit seinem Treffer auf die Siegerbahn. SVT-Kapitän Andreas Stölting untermauerte mit seinem sechsten Saisontreffer (55.) die Ambitionen der Gäste. Zwar konnte Janik Pien für die Marner verkürzen (76.), doch Felix Piaskowski erzielte in der Nachspielzeit (90.+2.) den vielumjubelten 3:1-Siegtreffer für die Tungendorfer.

SG Padenstedt – SV Rickling 3:4

Mit hängenden Köpfen schlichen die Spieler der SG nach dem Schlusspfiff von Schiedsrichter Tobias Fischer vom Platz. Eine 3:1-Führung reichte der Wilk-Elf nicht aus, um die drei Punkte einzutüten. Die Gäste gingen durch ein Eigentor (44.) von Jan Burow in Front, doch postwendend konnte Sven Siegfried mit einem Foulelfmeter (45.) ausgleichen. Der starke Marc Stöckhardt brachte die Hausherren mit einem Doppelpack (49., 55.) verdient mit 3:1 in Führung, doch die Ricklinger gaben nicht auf und konnten in einer wahren Aufholjagd das Spiel noch zu ihren Gunsten entscheiden. „Einfach unfassbar“, so der konsternierte SG-Coach Alex Wilk kurz und knapp.

Das sind die Top-Torjäger in der Region (Stand: 23. April 2018):

Region/Kiel MTSV Hohenwestedt (Herren) TuS Jevenstedt (Herren) MTSV Hohenwestedt Verbandsliga Schleswig-Holstein West SV Henstedt-Ulzburg (Herren) TuS Jevenstedt TuS Nortorf (Herren) SV Henstedt-Ulzburg TuS Nortorf Kaltenkirchener TS (Herren) Rendsburger TSV (Herren) Kaltenkirchener TS FFC Nordlichter Norderstedt (Herren) Rendsburger TSV TuS Bargstedt (Herren) FFC Nordlichter Norderstedt Marner TV (Herren) Marner TV TuS Bargstedt SV Tungendorf (Herren) SG Padenstedt (Herren) SV Rickling (Herren) SV Tungendorf SG Padenstedt Kreis Kiel SV Rickling

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige