03. Dezember 2018 / 12:26 Uhr

TuS Sudweyhe II dreht nach der Pause auf

TuS Sudweyhe II dreht nach der Pause auf

Thorin Mentrup
Justin Pakleppa (links) steuerte zum 4:2-Sieg des TuS Sudweyhe II zwei Tore bei.
Justin Pakleppa (links) steuerte zum 4:2-Sieg des TuS Sudweyhe II zwei Tore bei. © Janina Rahn
Anzeige

Kreisligist überwintert nach 4:2-Sieg gegen Lembruch auf Platz zwei

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Der TuS Sudweyhe II überwintert auf dem zweiten Platz der Fußball-Kreisliga. Zum Abschluss eines starken Jahres besiegte das dieses Mal von Fabian Tinzmann betreute Team den SV Friesen Lembruch mit 4:2 (1:1).

Besonders in der ersten Hälfte taten sich die Gastgeber schwer. Zwar traf Justin Pakleppa zur frühen Führung (5.), doch Andre Klanke antwortete prompt für die Gäste (7.). Danach zeigten die Lembrucher, dass sie mithalten können in der Kreisliga. Sudweyhe war nicht richtig im Spiel und konnte im ersten Durchgang nicht an die furiose Leistung vom Sulingen-Spektakel (6:2) anknüpfen. Nach dem Seitenwechsel legten die Gastgeber dann einen Zahn zu. Innerhalb von vier Minuten entschieden sie die Begegnung: Daniel Kock markierte das 2:1 (59.), im Abstand von jeweils zwei Minuten legten Justin Pakleppa mit seinem zweiten Tor und Jonas Lüdeke nach. Damit stellte sich die Frage nach einem Sieger nach 63 Minuten nicht mehr. Der TuS war leichtfüßiger und gefährlicher. Dass Yuriy Gavrylyuk noch den zweiten Treffer für Lembruch erzielte, konnten die Gastgeber verschmerzen.

Mehr aus der Kreisliga Diepholz
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Bremen
Sport aus aller Welt