05. Juni 2018 / 11:11 Uhr

TuSG Wiedensahl verabschiedet sich mit Sieg gegen SC Rinteln II

TuSG Wiedensahl verabschiedet sich mit Sieg gegen SC Rinteln II

Claus-Dieter Luchs
Der SV Sachsenhagen (links) setzt sich beim Kreisklassisten TuSG Wiedensahl mit 3:1 durch und steht im Pokal-Viertelfinale.
Die TuSG Wiedensahl (rechts) verabschiedet sich mit einem Erfolg aus der 1. Kreisklassen. © hga
Anzeige

1. Kreisklasse kompakt

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Eine 1:4-Niederlage bei der SG Liekwegen-Sülbeck hat der Staffelmeister TuS Germania Apelern am letzten Spieltag kassiert. Schlusslicht TuSG Wiedensahl verabschiedet sich mit einem 4:1-Erfolg über die Fußballer des SC Rinteln II aus der 1. Kreisklasse.

TSV Hagenburg II – SV Obernkirchen II 3:4

Mit einem direkt verwandelten Freistoß brachte Michael Huntemann den TSV mit 1:0 in Führung (10.). Ilja Kuris erzielte für den Gast, der in der ersten Halbzeit die größeren Spielanteile besaß, den 1:1-Ausgleich (18.). Rujah Alkaed (24.) erzielte nach einer schönen Kombination den Obernkirchener Führungstreffer (24.). Als sich zwei Abwehrspieler nach einem Freistoß in den Strafraum gegenseitig behinderten, eroberte sich Huntemann das Leder und staubte aus kurzer Entfernung zum 2:2-Pausenstand ab (38.). In der 66. Minute nutzte Daniel Laufer einen krassen Obernkirchener Abwehrfehler und brachte den TSV erneut in Führung. Muhammed Yel war in einer hektischen Schlussphase zum 3:3-Ausgleich erfolgreich (83.). In der dritten Minute der Nachspielzeit sprang ein Freistoß von Ilja Kuris vom Innenpfosten des Hagenburger Gehäuses zum 4:3-Endstand ins Netz. Unmittelbar vor dem Abpfiff sah der Obernkirchener Abdullah Yel die Rote Karte.

TuS Niedernwöhren II – MTV Rehren A/R II 2:2

Eine Halbzeit lang bestimmte der Gastgeber die Begegnung und hätte den Tormöglichkeiten nach zur Pause deutlich höher als mit 1:0 durch Dennis Schwarze, der nach einem Zuspiel von Mario Knigge das Leder ins Netz beförderte (5.), führen müssen. Mit einem Gewaltschuss von der Strafraumgrenze neben den Pfosten baute Tim Hoffrichter (51.) die Führung aus. Als den TuS in der Schlussphase die Kräfte verließen kam der MTV besser ins Spiel und nutzte die ihm sich bietenden Möglichkeiten aus. Mit einem Freistoß in den Winkel verkürzte Robin Schier (71.) auf 1:2. Erneut Schier erzielte in der 76. Minute den Treffer zum 2:2-Endstand.

SG Liekwegen-Sülbeck – TuS Apelern 4:1

In einer temporeichen Begegnung brachte Florim Mustafa den Staffelmeister aus Apelern mit 1:0 in Führung (28.). Mit einem Schuss aus zentraler Position war Sascha Hansing zum 1:1-Pausenstand erfolgreich (42.). Auch nach dem Seitenwechsel lieferten sich beide Teams ein Duell auf Augenhöhe. Nach dem 2:1 durch Adrian Krösche (48.) baute Julian Kasseck mit einem Freistoß aus gut 30 Metern die Führung der SG auf 3:1 aus (60.). Nach einem Pass von Jens Cording erzielte Timo Schmalz in der Nachspielzeit den Treffer zum 4:1-Endstand.

SG Rodenberg – TSV Algesdorf II 4:4

Äußerst effektiv spielte der TSV in Rodenberg auf. Nach einem Pass von Angelus Meyer war Julian Langen bereits in der zehnten Minute zum 1:0 erfolgreich. Im Anschluss an eine Ecke baute Lukas Bauermeister per Kopfball die Gästeführung auf 2:0 aus (17.). Marius Watzlawek verkürzte aus dem Gewühl im Strafraum heraus auf 1:2 (29.). Nach einem Rodenberger Ballverlust im Mittelfeld erlief sich Angelus Meyer das Leder, ließ seine Gegenspieler stehen und erzielte den 3:1-Pausenstand (45.). Julian Langen war mit einem Freistoß in lange Ecke zum 4:1 erfolgreich (49.). Der Gastgeber besann sich nach diesem deutlichen Rückstand auf seine Kampfkraft und stemmte sich gegen die drohende Niederlage. Marius Watzlawek (57.) verkürzte auf 2:4. Per Foulelfmeter war Jonas Ludewig zum 3:4 erfolgreich (63.). Im Anschluss an eine Ecke stellte Waldemar Böttcher per Flachschuss den 4:4-Endstand her (81.).

TSV Ahnsen – TuS Lindhorst 2:3

Jonathan Hopfe (34.) brachte den in der ersten Halbzeit spielbestimmenden Gastgeber, der einige gute Möglichkeiten nicht nutzte, mit 1:0 in Führung (34.). Nach dem 1:1-Ausgleich durch Julian Sennholz (42.) erzielte Patrick Holz die Lindhorster 2:1-Pausenführung (45.). In einer ausgeglichenen zweiten Halbzeit war Jan-Luca Pittelkow zum 3:1 erfolgreich (67.). Der Gastgeber drückte in der Schlussphase verstärkt auf das Lindhorster Tor, Stefan Melzer (88.) verkürzte jedoch nur noch zum 2:3-Endstand.

TuS Südhorsten – VfR Evesen II 2:4

Julian Reygers brachte die spielbestimmende Eveser Reserve mit 1:0 in Führung (7.), doch bereits im Gegenzug war Dennis Vogt zum 1:1-Ausgleich erfolgreich. Per Foulelfmeter erzielte Nico Altmann die Südhorster 2:1-Führung (19.). Julian Reygers war zum 2:2-Pausenstand erfolgreich (28.). Auch nach dem Seitenwechsel bestimmte der Gast das Spielgeschehen. Nach dem 3:2 durch Kai-Thomas Schneider (67.) war Björn Bolte zum 4:2-Endstand erfolgreich (84.).

TuSG Wiedensahl – SC Rinteln II 4:1

Vom Anpfiff an zeigte die TuSG, dass sie ihr letztes Spiel in der 1. Kreisklasse siegreich bestreiten wollte. Per Kopfball nach einer Ecke erzielte Lukas Bulmahn das 1:0 (14.). Mit einem unhaltbaren Flachschuss in die lange Ecke war Zoran Topic zum 1:1-Ausgleich erfolgreich (17.). Durch einen von Sebastian Abel verwandelten Foulelfmeter führte die TuSG zur Pause mit 2:1 (55.). Auch nach dem Seitenwechsel bestimmte das Schlusslicht das Spielgeschehen. Alexander Schmidt war mit zwei Toren (75. und 83.) zum 4:1-Endstand erfolgreich.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Schaumburg
Sport aus aller Welt