12. Februar 2018 / 17:00 Uhr

TV Bergkrug rutscht in den Tabellenkeller

TV Bergkrug rutscht in den Tabellenkeller

Redaktion Sportbuzzer
hga
Nach der Heimpleite steckt der TV Bergkrug mit Dennis Busche (rechts) im Abstiegskampf fest. © hga
Anzeige

Schaumburger Basketball: Von der Bezirksoberliga bis zur Bezirksklasse

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Alles wie erwartet: Auch im fünften Auswärtsspiel konnten die Basketballer des TuS Jahn Lindhorst die Niederlagenserie in der Bezirksoberliga nicht beenden. Fünf Heimsiegen stehen nun fünf Niederlagen in fremder Halle gegenüber. Eine bittere Heimpleite gab es für den TV Bergkrug. Im Kellerduell unterlagen die Helpsener dem MTV Mellendorf. In der Bezirksliga kam die SG Rusbend/Bückeburg zum erwarteten Auswärtssieg beim Schlusslicht TSV Neustadt.

Bezirksoberliga Herren

Linden Dudes – TuS Jahn Lindhorst 80:72 (39:37)

Neben Flakon Stublla und Yasin Belmiloudi fehlte auch noch Oleg Strecker. Coach André Hauck standen somit nur sieben Spieler zur Verfügung, die allerdings starteten glänzend und führten mit 12:7. Doch etwas fiel in diesen ersten sieben Minuten auf, was später zur Niederlage führen sollte: Von zehn zugesprochenen Freiwürfen verwandelte der TuS nur drei. Im gesamten Spiel waren es am Ende 14 Treffer bei 33 Versuchen. Das ist die schwächste Quote der bisherigen Saison, in der sich der TuS Jahn eigentlich als eine gute Freiwurfmannschaft gezeigt hatte. Mit 18:13 ging das erste Viertel an die Gäste. Die beiden Mittelviertel wurden dann allerdings verloren und so gingen die Dudes mit einer Zwölf-Punkte-Führung ins Schlussviertel, in dem der TuS Jahn nur noch auf acht Zähler verkürzen konnte.

TuS: Brenneke 29, Zach 12, Glaß 9, Rasch 9, Herber 7, Bednareck 6, Schildmeier

Bezirksoberliga Herren

TV Bergkrug – MTV Mellendorf 73:76 (40:36)

Nach der dritten Niederlage in Folge steckt der TVB im Tabellenkeller fest und darf sich in den kommenden Wochen keine Ausrutscher mehr erlauben. Dabei waren die Voraussetzungen für Trainerin Olesia Rosnowska und ihr Team gut, denn bis auf Daniel Winzker standen alle Leistungsträger im Kader. Umso unerklärlicher war dann mal wieder die Leistung im ersten Viertel. Nach einer 6:5-Führung für den TVB dominierten bis zum Viertelende nur noch die Gäste die Partie. Zum einen profitierte der MTV von einer sehr guten eigenen Trefferquote, zum anderen aber auch von einer viel zu nachlässigen Verteidigungsarbeit der Hausherren. Die Konsequenz war ein deutliches 18:27 zum Viertelende. In der Viertelpause schien man die richtigen Worte gefunden zu haben, denn nun sahen die Zuschauer ein ganz anderes Gesicht des TVB. Es wurde jetzt aggressiv verteidigt und konsequent zum Korb gezogen. Davon schien der MTV beeindruckt zu sein, denn der TVB legte in sechs Minuten einen 18:2-Lauf hin und holte sich damit die Führung zurück. Zwar kam der MTV bis zur Halbzeit wieder auf vier Punkte heran, aber der TVB schien, sein Spiel gefunden zu haben. Gegen Ende des dritten Viertels kam der Einbruch des TVB. Der Gastgeber lief bis zum Schluss einem Rückstand hinterher. In der hektischen Schlussphase war das Glück aufseiten der Gäste.

TVB: Badtke 17, Rösler 14, Sven Busche 14, Stahlhut 11, Feldmann 7, Metschke 6, Amelang 2, Dennis Busche 2, Buhr, Brodka, Redeker

Bezirksoberliga Damen

Adler Hämelerwald – SG Rusbend/Bückeburg 44:40 (21:16)

Es war ein Spiel auf Augenhöhe von der ersten bis zur letzten Minute. Das glücklichere Ende hatten aber die Gastgeberinnen, weil die Flügelspielerinnen des SV Adler deutlich sicherer trafen. Im dritten Viertel war die stärkste Phase der SG. Die Rusbenderinnen punkteten überwiegend durch Fast-Breaks. Die Deckung des SV Adler stellte sich im Schlussviertel besser auf die SG-Spielweise ein. „Schade, da hatten wir schon mal unseren kompletten Kader am Start und dann reichte es trotzdem nicht“, zeigte sich Coach Robert Mammey enttäuscht.

SG: Schaper 10, Windmann 6, Heier 4, Koch 6, Nagel 4, Meißner 8, Patz 2, Psotta

Bezirksliga Herren

TSV Neustadt III – SG Rusbend/Bückeburg 67:89 (35:43)

Lediglich im ersten Viertel hielt der noch sieglose Tabellenletzte mit der SG mit (22:23), dann setzte sich die überlegene Technik und Physis des Aufsteigers durch. Zahllose Ballgewinne brachten schnell eine klare Führung für die SG, die dann trotz gelegentlichen Aufbäumens des TSV nie wieder in Gefahr geriet. Endgültig wurde der Sack gegen Ende des dritten Viertels mit vielen erfolgreichen Fast-Breaks zugemacht.

SG: Odoy 17, Trippel 16, Tran 13, März 11, Nerlich 10, Claes 8, Sawicki 6, Brandes 6, Grebe 2, Hoth, de Palma

Bezirksklasse Herren

TV Bergkrug II – Linden Dudes IV 49:43 (23:27)

Es ist vollbracht: Die TVB-Reserve bejubelt nach einem harten Kampf den ersten Saisonsieg. Nach einem prima Start der Hausherren und dem Gewinn des ersten Viertels mit 13:7 schien im zweiten Abschnitt wieder der alte Trott einzuziehen. Die Dudes zogen mit einem 20:10-Lauf vorbei und lagen zur Pause vorn. Diesmal allerdings wehrte sich der TVB. Das Motto war: über den Kampf zum Spiel. Mit großem Einsatz und etwas Glück wurde der erste Saisonsieg perfekt gemacht.

TVB II: Sascha Rösler 19, Wilnhammer 12, Kranitz 7, Schönbeck 5, Dolz 2, Wolff 2, Griestop 2, Glatt, Hagen, Paul

Jugendspiele

U 18 ml.: TSV Neustadt – SG Rusbend/Bückeburg 49:50

U 14 ml.: Mühlenberger SV – SG Rusbend/Bückeburg 58:34

von Rainer Hempelt

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Schaumburg
Sport aus aller Welt