10. Oktober 2018 / 13:43 Uhr

TV-Rechte: Das kostet Sky die Premier League - und bei diesem Preis stieg DAZN aus

TV-Rechte: Das kostet Sky die Premier League - und bei diesem Preis stieg DAZN aus

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Bei den deutschen Fußballfans erfreut sich die englische Premier League aktuell größter Beliebtheit. Ein Grund dafür sind unsere Legionäre wie Jürgen Klopp, Leroy Sané und Co. 
Bei den deutschen Fußballfans erfreut sich die englische Premier League aktuell größter Beliebtheit. Ein Grund dafür sind "unsere" Legionäre wie Jürgen Klopp, Leroy Sané und Co.  © Jan Kruger/Getty Images
Anzeige

Im Kampf um die Premier League konnte Sky den Streaming-Anbieter DAZN überraschend ausstechen. Um die englische Liga nach drei Jahren Pause zurückzuholen, musste der Pay-TV-Sender tief in die Tasche greifen. 

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Der aufstrebende Streaming-Anbieter DAZN musste in der vergangenen Woche eine erste echte Schlappe hinnehmen: Im Wettbieten um die Übertragungsrechte der Premier League für die Spielzeiten 2019/20 bis 2021/22 ging Sky als Sieger hervor. Damit ist es dem Pay-TV-Sender gelungen, die englische und wohl beste Fußballliga der Welt zurückzuholen. Bereits von 2013 bis 2016 wurden die Spiele von Manchester United, dem FC Chelsea und Co. live und exklusiv bei Sky ausgestrahlt.

Diese Deutschen spielen in der Premier League

Zur Galerie
Anzeige

Um die dreijährige Premier-League-Abstinenz zu beenden, mussten die Unterföhringer tief in die Tasche greifen. Nach Angaben der Sport Bild soll Sky die Konkurrenz mit einem Gebot von 18 bis 20 Millionen Euro pro Saison ausgestochen haben. Das Fachmagazin beruft sich auf die Schätzungen eines Insiders. Diesem zufolge habe das letzte Angebot von DAZN bei 15 bis 17 Millionen Euro gelegen.

Klopp, Sané und Co.: Darum ist die Premier League in Deutschland so beliebt

Die sind Ausdruck für die immense Wertsteigerung der Premier League im Laufe der vergangenen Jahren. Hatte Sky einst schätzungsweise noch drei bis vier Millionen Euro pro Saison bezahlt, musste DAZN für die Zeitspanne von 2016 bis 2019 bereits circa zwölf Millionen Euro überweisen. Zum Vergleich: Sky hatte für diese Periode gerade einmal fünf Millionen Euro geboten.

Mehr zur Premier League

Was macht eigentlich den Reiz dieser Liga aus? Aus deutscher Sicht dürfte das Interesse vor allem mit den vielen prominenten Exporten zu tun haben, die auf der Insel ihrer Arbeit nachgehen. Von Liverpool-Coach Jürgen Klopp über die Manchester-City-Stars Leroy Sané und Ilkay Gündogan bis hin zu Arsenals Mesut Özil: Die schwarz-rot-goldenen Fußballfans wollen diese Akteure möglichst live erleben.

Sky setzt im Wettbieten um die TV-Rechte ein Zeichen

Nachdem Sky zuletzt die Formel 1 komplett und gewisse Rechtepakete an der Champions League, Europa League und Bundesliga abgab, setzt der Pay-TV-Sender mit der Rückholaktion des englischen Fußballs ein klares Zeichen. "Für uns ist es wichtig, was unsere Kunden wollen", verrät Sky-Sprecher Ralph Fürther. Die Rückkehr der Premier League zu Sky zähle zweifelsohne dazu, wie entsprechende Marktstudien ergaben.

Was denkt Ihr über die Rückkehr der Premier League zu Sky? Hier abstimmen!

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt