17. November 2018 / 10:32 Uhr

Konkurrenz für TV-Sender Sky: DAZN will Bundesliga-Liverechte

Konkurrenz für TV-Sender Sky: DAZN will Bundesliga-Liverechte

Robert Hiersemann
Twitter-Profil
Laufen die Bundesliga-Duelle zwischen Dortmunds Axel Witsel (vorne) und Bayern-Profi Thomas Müller bald auf DAZN? 
Laufen die Bundesliga-Duelle zwischen Dortmunds Axel Witsel (vorne) und Bayern-Profi Thomas Müller bald auf DAZN?  © Imago-Montag/DAZN/Sky
Anzeige

In einem Podcast hat DAZN-Deutschland-Chef Thomas de Buhr über die Zukunft des Streaming-Dienstes gesprochen und erklärt, wie groß das Interesse an den Übertragungsrechten der Bundesliga ist, die aktuell noch bei Sky liegen.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Kampfansage an den Konkurrenten! Der Streaming-Dienst DAZN zeigt großes Interesse daran, die Live-Rechte der Bundesliga zu erwerben.

"Das ist etwas, was wir gerne bei uns hätten", bestätigte DAZN-Deutschland-Chef Thomas De Buhr dem Sportmedien-Fachmagazin Sponsors: "Wir würden uns wahnsinnig freuen, die Bundesliga bei uns zu haben. Wir sind alle sehr, sehr sportverliebt. Lieben die Champions League, lieben die Europa League und wir würden die Bundesliga genauso lieben.“

Weltmeister und Klartexter: Fußballstars, die auf die Spiele im Fernsehen blicken.

Per Mertesacker: „Wat wollen'se von mir hören?“ Na, klare Kante vom Weltmeister! Seit Beginn der Saison 2018/2019 analysiert „Merte“ für den Streamingdienst DAZN die Champions League. „Ich werde sicherlich auch mal anmoderieren oder vor der Fankurve stehen“, versprach der 34-Jährige vor der Premiere am 18. September 2018 auf Schalke - und hielt Wort.   Zur Galerie
Per Mertesacker: „Wat wollen'se von mir hören?“ Na, klare Kante vom Weltmeister! Seit Beginn der Saison 2018/2019 analysiert „Merte“ für den Streamingdienst DAZN die Champions League. „Ich werde sicherlich auch mal anmoderieren oder vor der Fankurve stehen“, versprach der 34-Jährige vor der Premiere am 18. September 2018 auf Schalke - und hielt Wort.   ©
Anzeige

Die derzeit gültigen Rechte-Verträge der Deutschen Fußball Liga gelten bis 2021. Bis dahin zeigt Sky einen Großteil der Bundesliga-Spiele exklusiv.

Bereits zuvor wurde bekannt, dass DAZN ab sofort auch auf Sky-Receivern verfügbar ist. Abwarten, wie lange das überhaupt noch nötig ist ... Doch die deutsche Eliteliga war nicht das einzige Thema, über welches im Podcast gesprochen wurde.

Mehr zu DAZN

Auch über eine mögliche Einführung von Werbung auf DAZN äußerte sich de Buhr. "Ich würde meinen Job nicht machen, wenn ich das nicht in Erwägung ziehen würde. Am Ende bin ich verantwortlich für den Revenue, den DAZN macht. Wir schauen es uns an, überlegen hin und her. Grundsätzlich muss man die Frage zulassen und sich klar Gedanken machen, ob es man es tun würde."

Kommen bald Werbeinblendungen auf DAZN?

Doch wann wird zu diesem Thema eine Entscheidung geben? De Buhr:„Das kann man so genau nicht sagen. Sowas ist eine konstante Diskussion. Manchmal geht sowas sehr schnell, manchmal dauert es eine Ewigkeit.“

Hier abstimmen: Sky oder DAZN welcher Anbieter ist besser?

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt