05. Juni 2018 / 21:59 Uhr

TV-Star Carsten Spengemann wird Stadionsprecher der Lübeck Cougars

TV-Star Carsten Spengemann wird Stadionsprecher der Lübeck Cougars

Redaktion Sportbuzzer
Carsten Spengemann moderierte 2002-2004 gemeinsam mit Michelle Hunziker die RTL-Show „Deutschland sucht den Superstar“.
Carsten Spengemann moderierte 2002-2004 gemeinsam mit Michelle Hunziker die RTL-Show „Deutschland sucht den Superstar“. © dpa
Anzeige

Schauspieler und Moderator hat alle Höhen und Tiefen im Showgeschäft erlebt. Immer geblieben ist der 45-Jährigen seine Football-Leidenschaft. Premiere beim Heimspiel am Samstag gegen die Langenfeld Longhorns.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Er gehörte als als Darsteller in der Seifenoper „Verbotene Liebe“ und Moderator der RTL-Show „Deutschland sucht den Superstar“ einst zu den bekanntesten Gesichtern in der deutschen TV-Landschaft. Jetzt verstärkt Carsten Spengemann (45) die Lübeck Cougars – als Stadionsprecher.

Gemeinsam mit Dennis Neumann wird er die nächsten Spieltage durch eine neu geplante Stadion-Show am Buniamshof führen. Premiere ist am 9. Juni im Heimspiel gegen die Langenfeld Longhorns (Kickoff 17.30 Uhr). Vor gut 15 Jahren war Spengemann ein aufgehender Stern am deutschen TV-Himmel, mehr als 13 Millionen Zuschauer saßen am Bildschirm, wenn er gemeinsam mit Michelle Hunziker „DSDS“ moderierte. Doch dem steilen Aufstieg folgte der tiefe Fall – ausgelöst durch den Vorwurf einer Frau, 2003 nach einer gemeinsamen Nacht einen Cartier-Ring unterschlagen zu haben. Zwar ließ das Gericht die Anklage später fallen, doch TV-Produzenten wollten nichts mehr von ihm wissen – auch wenn Spengemann stets seine Unschuld beteuerte.
Zusätzlich für Schlagzeilen sorgte eine turbulente 86-Tage-Ehe mit Moderatorin Anna Heesch, die im Streit endete. Was blieb, waren Auftritte im Trash-TV im Dschungelcamp, beim Promiboxen oder bei „Die Alm – Promischweiß und Edelweiß“.

Die Kandidaten der RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" sind schon in Australien. Am Freitag (13. Januar) startet die neue elfte Staffel. Im Dschungelcamp ist eine illustre Reihe mehr oder weniger Prominenter neben Thomas Häßler mit dabei:

Zur Galerie
Anzeige

Was immer blieb, war allerdings Spengemanns Leidenschaft für American Football. Er war selbst bei den Stormarn Vikings, Trittau Dukes  und Elmshorn Fighting Pirates als Linebacker aktiv, trainierte vergangenes Jahr die Defense der Hamburg Ravens in der Oberliga – und gab einige Gastspiele als Stadionsprecher bei diversen Vereinen im Norden. Football hat den 45-Jährigen auch zurück auf den Bildschirm gebracht. Seit November ist er als TV-Experte bei den Übertragungen der US-Profiliga NFL auf Sat.1 und ProSieben MAXX im Einsatz. Und
Spengemann freut sich schon auf die nächste Saison, auch wenn er deshalb  beim letzten Heimspiel der Cougars das Geschehen auf dem Buni nicht mehr kommentieren kann, weil dann wieder NFL-Zeit ist.

Die Tiefen des  Showgeschäfts hat der Ahrensburger längst hinter sich gelassen. Unterhalten will er aber immer noch, auch bei den Cougars. „Football ist  ein Happening, du musst den Leuten etwas bieten“, sagt Spengemann beim Ortstermin auf dem Buniamshof. Und genau das will er tun, locker,  ungezwungen. Aber ganz ohne Star-Allüren. „Dennis ist die Stimme der Cougars. Das soll auch so bleiben. Wir wollen gemeinsam auf Augenhöhe
die Fans informieren und einfach gut unterhalten.“ wrono

Das Football-ABC zum Superbowl


Zur Galerie
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt