10. September 2017 / 20:36 Uhr

TV Stuhr: "Voll im Soll"

TV Stuhr: "Voll im Soll"

Lars Lucke
Jenno Bülders TV Stuhr
Erzielte auch gegen den TSV Wetschen einen Treffer: Stuhrs Jenno Bülders (am Ball). © FR
Anzeige

Bezirksligist besiegt Wetschen

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Der TV Stuhr hat in der Fußball-Bezirksliga Hannover auf eigenem Platz den TSV Wetschen mit 3:1 (2:0) bezwungen und mit dem dritten Erfolg im fünften Spiel einen durchaus positiven Saisonstart hinbekommen. „Mit elf Punkten liegen wir zu diesem Zeitpunkt voll im Soll“, erklärte Stuhrs Trainer Christian Meyer anschließend, war vor allem vom gerade Gesehenen angetan. „Wir haben Wetschen hoch eingeschätzt, kämpferisch absolut überzeugt und verdient gewonnen.“

Insbesondere das frühe 1:0 spielte den Hausherren in die Karten. Kaum fünf Minuten war die Partie alt, da fand Fabian Bischoff mit einer Flanke auf den zweiten Pfosten den Kopf Jenno Bülders', der das Spielgerät über die Linie drückte (5.). Auch in der Folge blieb Fabian Bischoff der umtriebigste Spieler auf dem Platz. In der 23. Minute flankte er von der rechten Seite, René Rogalla stürmte heran und wuchtete die Kugel per Kopf zum 2:0 in den Torwinkel. Tobias Peters hätte noch vor der Pause alles klar machen können, kam nach einem Angriff über die linke Seite frei zum Abschluss, verzog aber knapp. Auf der Gegenseite mühten sich die Gäste in der Offensive, prallten jedoch ein ums andere Mal an der robusten Innenverteidigung, insbesondere am zweikampfstarken Janik Troue ab.

Nach dem Pausentee kamen die Gäste zwar motiviert, aber ideenlos aus der Kabine. Wetschen erarbeitete sich mehr Spielanteile, jedoch ohne sich dabei allzu große Torchancen herauszuspielen. Stuhr behielt – auch ohne den inzwischen verletzt ausgewechselten Fabian Bischoff – die Kontrolle und entschied die Begegnung eine Viertelstunde vor Schluss. Einen Eckball von Tobias Peters verlängerte Riccardo Azzarello per Kopf zu Timo Wetjen (76.), der mit dem linken Fuß zum 3:0 traf. Erst in der 90. Minute erzielte Nils Unger mit einem verwandelten Handelfmeter das 1:3, mehr als der Ehrentreffer war für die Gäste jedoch in Stuhr nicht zu holen.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Bremen
Sport aus aller Welt