08. Oktober 2018 / 11:51 Uhr

TVE Nordwohlde: Punkteteilung im Spitzenspiel

TVE Nordwohlde: Punkteteilung im Spitzenspiel

Thorin Mentrup
Pascal Matz (links) steigerte sich in der zweiten Hälfte mit dem TVE Nordwohlde und war einem Sieg näher als der TuS St. Hülfe-Heede. Am Ende stand es aber 1:1.
Pascal Matz (links) steigerte sich in der zweiten Hälfte mit dem TVE Nordwohlde und war einem Sieg näher als der TuS St. Hülfe-Heede. Am Ende stand es aber 1:1. © JONAS KAKO
Anzeige

Kreisligist steigert sich in Hälfte zwei und kommt gegen den TuS St. Hülfe-Heede zu einem 1:1

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Der TVE Nordwohlde hat einen Sieg im Spitzenspiel der Fußball-Kreisliga verpasst. Gegen den Mitaufsteiger TuS St. Hülfe-Heede spielte die Elf von Trainer Martin Werner besonders in der zweiten Hälfte stark, musste sich am Ende aber trotzdem mit einem 1:1 (0:0) begnügen. Mit einem Sieg hätte sie den Rückstand auf das Spitzenduo TSV Weyhe-Lahausen und TSV Wagenfeld bis auf einen Punkt verkürzt.Trainer Werner war nicht unzufrieden mit dem Auftritt seiner vor allem in der Offensive personell geschwächten Elf, dennoch fühlte sich der Punkt für ihn ein bisschen wie eine Niederlage an, "weil wir in der zweiten Hälfte immer stärker geworden sind". Für die Leistungssteigerung belohnten sich die Gastgeber nach der ausgeglichenen ersten Halbzeit auch mit dem Führungstor durch Felix Kattau (51.). Zuvor hatte der Torschütze bereits die Latte getroffen. Einige Zeit nach dem 1:0 verpasste er seinen zweiten Treffer, der laut Werner die Partie entschieden hätte. "Wenn du in so einem Spiel 2:0 führst, dann gewinnst du auch", zeigte er sich überzeugt.

Die verpassten Chancen waren allerdings nicht der einzige Grund, warum die Gastgeber die Begegnung nicht für sich entschieden. "Wir haben nach dem 1:0 die Kompaktheit im Spiel gegen den Ball verloren", sah Werner seine Elf nicht mehr so stabil wie lange Zeit zuvor. Erst nach dem Ausgleich durch Bennet Wünning in der 77. Minute fingen sich die Gastgeber wieder, ihre Schlussoffensive brachte jedoch keinen Ertrag mehr ein. Die letzten Sekunden bestritten die Nordwohlder in Überzahl nach der Roten Karte gegen Michael Becker, der Matheis Heikoop von hinten foulte (90.+1).

Mehr aus der Kreisliga Diepholz
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Bremen
Sport aus aller Welt