12. September 2016 / 11:25 Uhr

U17 des TSV Berenbostel schlägt den GSC im Heimspiel mit 8:1

U17 des TSV Berenbostel schlägt den GSC im Heimspiel mit 8:1

Michael Axler
U17 des TSV Berenbostel schlägt den GSC im Heimspiel mit 8:1 USER-BEITRAG
U17 des TSV Berenbostel schlägt den GSC im Heimspiel mit 8:1
Anzeige

Nicht schön, aber erfolgreich gewinnt die U17 auch das 3. Heimspiel und bleibt unangefochten der Primus der Kreisliga.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Mit einem 7:1 Sieg gegen den TUS Garbsen II im Gepäck erschien der Garbsener SC beim TSV Berenbostel. Die Mannschaft von Trainer Thomas Skrzipzyk war also gewarnt diesen Gegner nicht auf Grund der Tabellensituation zu unterschätzen. Trotzdem war jedem klar, dass man am heutigen Tage einen Heimsieg erwartet um auch eine gewisse Reaktion auf das Ausscheiden im Pokal zu zeigen.

Wie beim Calenberger Land gelang der U17 das frühe Führungstor. Lennard Postel setzte sich in der 2. Minute über die rechte Seite durch und bediente Florian Salden im Zentrum , der mit seinem ersten Ballkontakt das 1:0 erzielte. Man sollte meinen, dass so ein frühres Führungstor der Mannschaft Sicherheit gibt - doch weit gefehlt. Der TSV wurde von Minute zu Minute unsicherer. Man verlor die Zweikämpfe und spielte einen Fehlpass nach dem anderen. Und so war es nicht überraschend, dass der GSC in der 19. Minute den Ausgleich erzielte. Vorausgegangen war allerdings ein kapitaler Fehlpass unseres Capitanos. Es schien sich die erste Halbzeit aus dem Pokalspiel zu wiederholen. In der 28. Minute stellten die Trainer die Mannschaft um und Nick Kniewel wurde eingewechselt. Nick war es auch, der sich dann dynamisch über die linke bis in den Strafraum durchsetzte und zu Fall gebracht wurde - Strafstoß. Und dafür hat die U17 einen sicheren Schützen. Cedric Geisler vollendet in der 32. Minute zum glücklichen 2:1. Zwei Minuten später erhöhte Melvin Gossler auf 3:1 - sein Schuss in die kurze Ecke war zwar nicht unhaltbar, aber drin! Trotzdem waren die Trainer mit dieser Art von Fußball zu spielen nicht zufrieden.

Für die zweite Halbzeit hatte man sich also spielerisch einiges vorgenommen. In der 44. Minute fiel bereits das 4:0 - Gianluca Axler stand nach einer Kopfballverlängerung von Daniel Bujak allein vor dem Torwart und erzielte sein Tor. Nun war jede Gegenwehr vom GSC gebrochen und die U17 konnte den Ball und Gegner laufen lassen. Lennard Postel, der immer wieder versuchte im Eins gegen Eins über seine Seite Druck zu machen, war in der 49. Minute über die rechte Seite durchgebrochen und erzielte abgeklärt das 5:1.  In der 51. Minute durfte dann auch unser "Bomber" ran - ein genialer Moment vom Spielmacher Gianluca Axler und Daniel Bujak stand blank 15 Meter vor dem Tor und erzielte das 6:1. In der 63. Minute belohnte sich Nick Kniewel für seinen Einsatz selbst - er schaltete im Gewühl am schnellsten und erzielte aus 12 Metern das 7:1. Das letzte Tor des Tages erzielte der Torschütze des ersten Tores - Florian Salden erhöhte in der 72. Minute auf 8:1.

Durch ein Unentschieden vom TUS Ricklingen hat die U17 nun 2 Punkte Vorsprung auf den 2. Tabellenplatz und bereits 5 Punkte auf den 3. Tabellenplatz.

Am kommenden Freitag bereits spielen wir erneut gegen unseren ersten Punktspielgegner, die JSG Hannover West II.

Startaufstellung:

*Klusmann - Kreher , Petermann, Özel, Geisler - Kizilboga, Greite, Axler, Gossler - Postel, Salden *

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt