Charlison Benschop traf zwar für die 96-Reserve zum zwischenzeitlichen 1:0, dennoch reichte es gegen Oldenburg nicht zu Punkten. Charlison Benschop traf zwar für die 96-Reserve zum zwischenzeitlichen 1:0, dennoch reichte es gegen Oldenburg nicht zu Punkten. © Maike Lobback
Charlison Benschop traf zwar für die 96-Reserve zum zwischenzeitlichen 1:0, dennoch reichte es gegen Oldenburg nicht zu Punkten.

Hannover 96 U23 vergibt mit Benschop und Fossum Führung gegen den VfB Oldenburg 

Auch mit den beiden Bundesliga-Akteuren und eigener Führung im Rücken konnte sich die U23 von Hannover 96 gegen den VfB Oldenburg nicht durchsetzen. Wieder einmal wurde die Chance, sich in der Tabelle nach oben zu arbeiten, liegen gelassen. 

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Eine Dreiviertelstunde hatte die U23 von Hannover 96 das Spiel komplett im Griff, führte gegen den VfB Oldenburg allerdings nur mit 1:0. Was dann in der zweiten Hälfte passierte, bezeichnete Trainer Mike Barten später als „Riesenenttäuschung“. Sein Team unterlag dem bisherigen 15. der Tabelle noch mit 2:3. „Ich verstehe nicht, dass wir es mit den vielen gestandenen Spielern, die Ansprüche haben, nicht schaffen, nach dem 1:1 wieder ins Spiel zu finden“, schimpfte Barten. Mit Iver Fossum und Charlison Benschop waren zwei Akteure aus dem engeren Profikader dabei.

Hannovers U23 fehlte die Entschlossenheit

Vor 200 Zuschauern – 70 davon aus Oldenburg – fand 96 gut in die Partie. Fossums Hereingabe vom rechten Flügel landete bei Benschop, der ließ mit einer geschickten Körpertäuschung seinen Gegenspieler alt aussehen und schoss aus 15 Metern flach ein (14.). 96 hatte in der Folge deutlich mehr Ballbesitz, doch im Strafraum fehlte dann oft die letzte Entschlossenheit. Beispiele: Tom Baller verpasste die Hereingabe von Yousef Emghames (22.), VfB-Torwart Hrvoje Bukovski klärte knapp vor Benschop (23.) und Mike Steven Bähre zögert aus sechs Metern mit dem Torschuss zu lange, so dass ein Verteidigerbein noch klären konnte (24.). Der VfB-Schlussmann lenkte den Kopfball von Linksverteidiger Lars Ritzka noch an die Latte (32.). Fossum versuchte es noch mit einem Schuss aus 18 Metern, der sein Ziel knapp verfehlte (43.).

Das sind die Bilder zur Partie Hannover 96 II gegen VFB Oldenburg.

Doppelschlag nach der Pause

Mit einem folgenschweren Rückpassversuch von Henrik Ernst auf Torwart Samuel Sahin-Radlinger begann die schwarze zweite Hälfte der Hannoveraner. Pascal Richter fing den Rückpass ab, umkurvte den 96-Schlussmann und schob in das leere Tor ein (48.). Mit einem Hammer aus 24 Metern in den Winkel glückte VfB-Kapitän Thorsten Tönnies die Gästeführung (54.). „Der trifft auch nur einen von zehn Versuchen so. Das passte natürlich wieder“, so Barten. Der Coach vermisste das Aufbäumen bei seinem Team. Benschop konnte keinen Ball mehr behaupten und fiel nur noch durch Abseitspositionen auf, auch Fossum, der das Spiel in der ersten Hälfte noch ordentlich lenkte, war komplett untergetaucht und marschierte bei der jungen Mannschaft nicht vorweg.

Mit einem schnellen Konter erhöhte Richter auf 3:1 (72.). Die Oldenburger hatten noch weitere Einschussmöglichkeiten, spielten diese Angriffe aber nicht gut zu Ende. 96 verkürzte nur noch durch Bähre per Kopf nach einer Ecke (90.+2). „Wir hatten wieder die Chance, uns in der Tabelle weiter nach oben zu arbeiten und haben es wieder verpasst“, so Barten.

Mehr Berichte und Fotos aus der Regionalliga Nord findet Ihr unter diesem Link.

Region/Hannover Regionalliga Nord Region Norddeutschland (Herren) Hannover 96 (Herren) VfB Oldenburg (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige