Der Moment, der TV-Geschichte schrieb: Der weinende Superstar und die Motte © Screenshot/Twitter

Über Nacht zum Star: Ronaldo-Motte startet jetzt bei Twitter durch

Das EM-Finale zwischen Portugal und Frankreich stand auch im Zeichen einer regelrechten Mottenplage. Eine landete im richtigen Moment direkt zwischen den Augen von Cristiano Ronaldo und ebnete sich damit den Weg zum Ruhm.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Zu Hunderten flatterten sie gestern durch das Stade de France, über die TV-Bildschirme, zwischen Spielern und Zuschauern hindurch. Eine regelrechte Mottenplage suchte gestern das EM-Finale zwischen Portugal und Frankreich heim, weil findige Stadionmitarbeiter zuvor vergessen hatten, das Licht zu löschen.

Motten schwirren bekanntlich triebgesteuert zur Helligkeit hin und gestern bewies eine, dass sie ein sehr feines Gespür für das ganz große Rampenlicht hat. In der 19. Minute nutzte dieser Falter die tragische Verletzung von Portugals Cristiano Ronaldo und setzte sich genau zwischen die Augen des mit den Tränen kämpfenden Superstars.

Ein Moment für die Ewigkeit, vor allem für die Motte. Denn die wurde so zum heimlichen Star des Finales.

Das Bild vom weinenden Ronaldo, der von einer Motte besetzt wird, ging um die die Welt. Vor allem in den sozialen Netzwerken löste das Insekt eine Welle der Euphorie aus. Unter dem Account-Name "Ronaldos Motte" startet das berühmteste seiner Art jetzt bei Twitter durch, hat schon über 10 000 Follower.

Die Tweets der jetzt schon legendären Motte wurden bereits über 20 000 Mal geteilt und retweetet, Tendenz weiter steigend.

Diese Szene machte die Motte weltberühmt:

Die besten Jubelfotos nach Portugals EM-Sieg!

Region/National

KOMMENTIEREN

KOMMENTARE