07. Februar 2018 / 12:27 Uhr

Überraschung bei Union Berlin: Damir Kreilach verlässt die Eisernen

Überraschung bei Union Berlin: Damir Kreilach verlässt die Eisernen

Stephan Henke
Damir Kreilach - Note: 3
Damir Kreilach verlässt Union Berlin. © Imago
Anzeige

2. Bundesliga: Mittelfeldspieler verlässt nach viereinhalb Jahren den Fußball-Zweitligisten und wechselt in die USA zu Salt Lake City.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Überraschender Abgang beim 1. FC Union Berlin: Mittelfeldspieler Damir Kreilach verlässt die Eisernen und wechselt in die USA zu Salt Lake City in die Major League Soccer (MLS). Union hat den noch bis Juni 2019 datierten Vertrag mit dem 28-jährigen Mittelfeldspieler auf dessen Wunsch hin vorzeitig aufgelöst. Er wird am kommenden Sonnabend beim Spiel des 1. FC Union Berlin gegen Fortuna Düsseldorf offiziell verabschiedet. Das teilte der Verein am Mittwochmittag mit.

Mehr zu Union Berlin

Die Winter-Transferperiode der MLS läuft vom 7. Februar 2018 bis zum 1. Mai 2018. Sein bis zum Sommer 2019 laufender Vertrag beim 1. FC Union Berlin wurde mit sofortiger Wirkung aufgelöst. Über die Höhe der Ablösesumme haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart.

„Ich habe in meinen bisher 10 Profijahren für zwei Vereine gespielt, Rijeka und Union. Jetzt hat sich die Chance geboten, einen Traum wahr werden zu lassen und mit meiner Familie nach Amerika zu gehen. Deshalb bin ich Union sehr dankbar, dass ich diese Möglichkeit nutzen darf. Ich weiß, dass das nicht selbstverständlich ist“, erklärt Damir Kreilach seinen Wechsel.

50 ehemalige Spieler von Union Berlin - und was aus ihnen wurde


Zur Galerie
Anzeige

Der Mittelfeldakteur war im Sommer 2013 von seinem Heimatverein HNK Rijeka, für den er 128 Profispiele absolviert und 19 Tore erzielt hatte, zum 1. FC Union Berlin gewechselt. Mit seiner Präsenz und seiner vorbildlichen Professionalität entwickelte er sich schnell zu einem Führungsspieler in den Reihen der Eisernen. Von Juli 2014 bis Oktober 2015 führte er die Mannschaft als Kapitän aufs Feld. In 157 Pflichtspieleinsätzen gelangen ihm 33 Tore.

"Unglaublich schöne und emotionale Jahre"


„In Rijeka habe ich als Kind mit dem Fußball angefangen und bin dort Profi geworden. Die Entscheidung ins Ausland zu wechseln ist mir nicht leichtgefallen, aber einen besseren Verein als Union hätte es für mich wohl nicht geben können. Es waren unglaublich schöne und emotionale Jahre. Für meine Familie und mich beginnt nun ein neues Abenteuer, auf das ich sehr neugierig bin. Nochmal ein neues Land, eine neue Sprache und eine andere Kultur – das wollte ich als Fußballer unbedingt noch erleben. Union wird in meinem Herzen bleiben und ich wäre glücklich und stolz, wenn auch ich dem einen oder anderen in guter Erinnerung bleiben würde“, so Damir Kreilach zu seiner Zeit bei den Köpenickern.

„Ich glaube, es gibt niemanden bei Union, den Damirs Abschied nicht bewegt. Es war nie unser Plan, ihn jetzt abzugeben und wir haben uns diese Entscheidung nicht leichtgemacht. Damir ist ein Top-Profi, der seinen Beruf mit allem, was in ihm steckt lebt und der für Union Bemerkenswertes geleistet hat. Wenn so ein verdienter Spieler mit einem sehr persönlichen Wunsch an uns herantritt, dann gebietet es nicht zuletzt der Respekt vor seinen Leistungen, eine Lösung zu finden, die ihm und dem Verein gerecht wird. Wir alle in der Lizenzspielerabteilung werden Damir vermissen und wünschen ihm von ganzem Herzen, dass er mit seiner Familie eine erfolgreiche und glückliche Zeit in Amerika haben wird“, kommentiert Helmut Schulte, Leiter der Lizenzspielerabteilung des 1. FC Union Berlin, den Abschied von Kreilach.

FIFA 18: Die Werte und Potenziale von Union Berlin

Zur Galerie
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt