Kann er den VfB Stuttgart wieder in die Bundesliga führen? © imago

Überraschung: VfB Stuttgart hat neuen Trainer

Das ging ja schnell! Der VfB Stuttgart hat nach übereinstimmenden Medienberichten einen Nachfolger für Jos Luhukay gefunden - die Lösung überrascht!

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Fußball-Zweitligist VfB Stuttgart will Medienberichten zufolge den Dortmunder Nachwuchscoach Hannes Wolf zum Nachfolger des zurückgetretenen Cheftrainers Jos Luhukay machen. Der 35 Jahre alte Wolf betreut derzeit die U 19 von Borussia Dortmund und soll nun angeblich die Schwaben zurück in die Bundesliga führen. Das berichteten am Dienstag die "Westdeutsche Allgemeine Zeitung", die "Ruhr-Nachrichten" und der TV-Sender Sky.

Vorstellung schon am Mittwoch?

Luhukay hatte sein Amt nach Streitigkeiten mit Sportvorstand Jan Schindelmeiser nach nur vier Spieltagen aufgegeben. Der Niederländer hatte sich zuvor öffentlich über die Zusammenstellung des Kaders beklagt. Als Interimslösung übernahm Olaf Janßen das VfB-Team bei den Spielen gegen den 1. FC Kaiserslautern und auch am Dienstag gegen Spitzenreiter Eintracht Braunschweig. Schindelmeiser hatte offen gelassen, ob Janßen auch noch im Spiel beim VfL Bochum am Freitag auf der Bank sitzen soll.

Nun deutet sich eine Verpflichtung des aufstrebenden Jung-Trainers Wolf an. Er holte zuletzt drei Meistertitel mit der U17 und U19 des BVB. Seine aktive Karriere als Fußballer hatte er wegen einer Verletzung früh beendet.

Nach Informationen der Bild soll Wolf schon am Mittwoch vorgestellt werden.

Fussball 2. Bundesliga (Herren) Region/National VfB Stuttgart (Herren)

KOMMENTIEREN

KOMMENTARE