Freuen sich schon auf die WM im nächsten Jahr (v.l.): Axel Zeinert, Steven Puhlmann, Nick Schrobback und Angelique Wölki. Freuen sich schon auf die WM im nächsten Jahr (v.l.): Axel Zeinert, Steven Puhlmann, Nick Schrobback und Angelique Wölki. © MAZ
Freuen sich schon auf die WM im nächsten Jahr (v.l.): Axel Zeinert, Steven Puhlmann, Nick Schrobback und Angelique Wölki.

Umfrage unter Oberhavel-Fußballern: Weltrekord in der Quali - holt Deutschland jetzt auch den WM-Titel?

Fußballkreis Oberhavel/Barnim: Die Fußball-Nationalmannschaft spaziert durch die Qualifikation – die MAZ hat in Oberhavel nachgefragt, ob das Löw-Team nun auch Weltmeister wird.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Axel Zeinert, Abwehrspieler des Kreisoberligisten SV Grün-Weiß Bergfelde: „Ich würde sagen, wir sind durchaus Favorit und haben auch das Potenzial dazu, den Titel in Russland zu verteidigen. Allerdings waren in der Qualifikation, um ehrlich zu sein, nicht die ganz großen Herausforderungen dabei. Bei einer Endrunde warten naturgemäß ganz andere Kaliber, aber ich bin da guter Dinge, dass sich unsere Mannschaft durchsetzen kann, gute Ansätze waren schon jetzt erkennbar.“

Steven Puhlmann, Stürmer des Landesklassen-Aufsteigers Fortuna Glienicke: „Um ehrlich zu sein, glaube ich nicht daran. Sicherlich, die Qualifikation war gut, aber ich bin nach wie vor etwas zwiegespalten. Ich persönlich glaube, dass zum Titelgewinn der Mannschaft ein richtiger Knipser fehlt. Ich sehe im kommenden Jahr Spanien als ganz großen Favoriten, mit denen wird auf jeden Fall wieder zu rechnen sein. Dennoch hoffe ich natürlich, dass wir den Titel verteidigen können.“

Nick Schrobback, Torhüter des Brandenburgligisten TuS Sachsenhausen: „Die Quali war sehr stark, ohne Frage. Aber Endrunden sind halt was anderes, wobei ich glaube, dass die Vorrunde immer überstanden wird, dann aber kommt es auf die Tagesform an oder halt auch auf die möglichen Gegner. Italien zum Beispiel lag uns ja nicht immer. Grundsätzlich denke ich aber, dass Deutschland stark genug ist, den Titel erneut zu holen, unsere Spieler sind ja nicht umsonst begehrt in Europa.“

Angelique Wölki, Mittelfeldspielerin des Frauen-Kreisligisten SV Friedrichsthal: „Meiner Meinung nach haben wir schon sehr große Chancen, Weltmeister zu werden. Allerdings muss man auch hoffen, dass nicht wichtige Stammkräfte verletzt sind. Die Qualifikation war sehr gut, allerdings denke ich, dass unsere Mannschaft in ihren Leistungen noch viel Luft nach oben hat, sich noch deutlich steigern kann und das auch tun wird. Ich freue mich drauf und bin sehr gespannt.“

Interessante Fakten, spannende Fragen - testet eure Kenntnisse über die höchste Spielklasse des Landes.

Region/Brandenburg Kreis Oberhavel/Barnim SV Grün-Weiß Bergfelde BSC Fortuna Glienicke TuS 1896 Sachsenhausen SV Friedrichsthal 1970

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige