SpielerWoche Von welchem Team kommt der Spieler der Woche? © Sportbuzzer
SpielerWoche

Umfrage: Wer ist euer Spieler der Woche?

Kreisoberliga: Vier Spieler glänzten aus den Fußballkreisen Havelland, Oberhavel/Barnim, Dahme/Fläming und Prignitz/Ruppin mit tollen Leistungen.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Wir suchen wieder den Spieler der Woche! Auf den Fußballplätzen rollte am vergangenen Wochenende das runde Leder. Dabei stach jeweils ein Spieler aus den verschiedenen Kreisoberligen heraus. Bis Mittwoch um 11 Uhr läuft die Abstimmung - votet für euren Favoriten!

In der Kreisoberliga Havelland fuhr die Reserve des RSV Eintracht einen ungefährdeten 6:0-Kantersieg gegen den FC Borussia Belzig ein. Zum Man of the Match avancierte Jakob Heilmann, welcher maßgeblichen Anteil an den drei Punkten hatte. Dem 19-Jährigen gelang bereits in der vergangenen Woche ein Tor. In dieser Woche knipste der Linksverteidiger gleich doppelt und bereitete zwei weitere Treffer vor. "Das ist für einen Verteidiger sicher keine schlechte Ausbeute. Jakob geht bei Standards mit nach vorn und schlägt von außen tolle Bälle nach innen", ist Trainer Michael Pagels sehr zufrieden mit dem Youngster. Heilmann kommt aus dem eigenen Nachwuchs, ist Ergänzungsspieler bei der ersten Mannschaft und kommt deshalb bei der Reserve zum Einsatz.

Die Begegnung zwischen der SG Einheit Zepernick und dem BSC Fortuna Glienicke in der Kreisoberliga Oberhavel/Barnim war zur Pause noch spannend. Dann legte Steven Puhlmann aber richtig los und machte per Hattrick alles klar. Am Ende gewannen seine Fortunen mit 5:0 und bleiben damit ärgster Verfolger von Eintracht Bötzow. "Toll, dass Steven nach seiner langen Verletzungspause so zurückkehrt. Er hat sich nach seinem Kreuzbandanriss zu Beginn der Saison in der Wintervorbereitung rangekämpft und ist sofort eingeschlagen", freut sich Roland Kerst, Teammanager beim BSC, für den 29-Jährigen.

Der SV Rangsdorf steckt weiterhin im Abstiegskampf in der Kreisoberliga Dahme/Fläming, schöpfen dank einem Winterneuzugang, welcher sofort einschlägt, aber Hoffnung. Beim Remis gegen den Mitkonkurrenten SG Schulzendorf war Sebastian Wladyko der wichtigste Mann auf der Seite der Hausherren. Nachdem er seine Farben nach acht Minuten in Front brachte, gelang ihm in der 81. Minute der Ausgleich zum 3:3. "Wir sind froh, dass er unsere Mannschaft bereichert. Der Junge hat eine gute Fußballschule genossen und war zuletzt in den USA als Collegefußballer aktiv. Nun wohnt er wieder in Rangsdorf und hilft uns im Abstiegskampf", berichtet Coach Bert Fleischer über den 24-Jährigen, der zum dritten Mal hintereinander einen Doppelpack schnürte.

In der Kreisoberliga Prignitz/Ruppin war Thomas Nowitzki beim 5:3-Sieg seines SV Eintracht Alt Ruppin gegen den Reckenziner SV der Mann des Tages. Wie schon in der Vorwoche traf der 20-Jährige zweimal, gegen den RSV bereitete er außerdem noch ein Tor vor. "Derzeit läuft es einfach gut. Wir sind seit dem dritten Spieltag ungeschlagen und spielen einen tollen Ball. Die Außenspieler setzen mich super in Szene, so dass ich froh bin, wenn ich dem Team mit Toren helfen kann", findet Nowitzki nur lobende Worte über seine Mitspieler.

Region/Brandenburg Kreis Havelland Kreis Oberhavel/Barnim Kreis Dahme/Fläming Kreis Prignitz/Ruppin RSV Eintracht 1949 II (Herren) BSC Fortuna Glienicke (Herren) SV Rangsdorf 28 (Herren) SV Eintracht Alt Ruppin (Herren) Kreisoberliga Kreis Havelland (Herren) Kreisoberliga Kreis Oberhavel/Barnim (Herren) Kreisoberliga Kreis Dahme/Fläming Herren Liga Kreisoberliga Kreis Prignitz/Ruppin (Herren)

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige