14. Februar 2018 / 10:06 Uhr

Union Berlin: 1. FC Köln mit Interesse an Toni Leistner

Union Berlin: 1. FC Köln mit Interesse an Toni Leistner

Mirko Jablonowski
Toni Leistner - Note: 2
Könnte den 1. FC Union Berlin im Sommer nach vier Jahren verlassen: Toni Leistner. © Imago
Anzeige

2. Bundesliga: Der Innenverteidiger der Eisernen steht beim Tabellenschlusslicht der ersten Liga wohl auf dem Wunschzettel.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Aufgrund einer Gelb-Rot-Sperre und einer Grippe verpasste Toni Leistner die vergangenen beiden Spiele des Fußball-Zweitligisten 1. FC Union Berlin gegen Arminia Bielefeld (1:1) und Fortuna Düsseldorf (3:1). Im bisherigen Saisonverlauf zählte der 27-Jährige im Team von Trainer André Hofschneider aber zu den absoluten Leistungsträgern und hat mit seinen Auftritten Begehrlichkeiten geweckt.

Wie der Express vermeldet, soll Leistner unter anderem auf der Wunschliste des 1. FC Köln stehen, der für die kommende Spielzeit nach Verstärkung für die Defensive sucht. "Er hat viele Jahre gute Leistungen in der 2. Liga gezeigt und ist im Sommer ablösefrei. Das wissen nicht nur wir", wird Kölns Leiter der Lizenzspielerabteilung, Frank Aehlig, im Express zietiert. Gespräche mit dem gebürtigen Dresdner, der seit 2014 für die Eisernen aufläuft, habe es beim Tabellenschlusslicht der Bundesliga aber noch nicht gegeben.

50 ehemalige Spieler von Union Berlin - und was aus ihnen wurde


Zur Galerie
Anzeige

Wechselgerüchte um Leistner, der in der Spielzeit 2017/18 bislang auf 18 Einsätze und einen Treffer für die Berliner kommt, hatte es schon im vergangenen Sommer gegeben. Damals soll der englische Zweitligist Norwich City kurz vor der Verpflichtung des 1,90 Meter großen Kickers, dessen Vertrag An der Alten Försterei im Sommer ausläuft, gestanden haben.

In der Liga sind Leistner und seine Kollegen wieder am Sonntag (13.30 Uhr) gefordert. Dann gastiert der Tabellenachte, der am vergangenen Wochenende gegen Fortuna Düsseldorf den ersten Sieg nach zuvor acht sieglosen Spielen feiern konnte, beim Tabellenzwölften Eintracht Braunschweig.

Mehr zu Union Berlin
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt