André Hofschneider (l.) auf der Pressekonferenz am Donnerstagmittag. André Hofschneider (l.) auf der Pressekonferenz am Donnerstagmittag. © Ronny Müller
André Hofschneider (l.) auf der Pressekonferenz am Donnerstagmittag.

André Hofschneider: Ohne kurze Hose gegen Dynamo Dresden

2. Bundesliga: André Hofschneider stellte sich am Donnerstagmittag erstmals der Presse.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Während bei einigen Union Berlin-Fans der Schock nach der Entlassung von Jens Keller am Montag noch tief saß, leitete der neue Übungsleiter André Hofschneider bereits am Mittwoch seine erste Übungseinheit. Am Donnerstag äußerte er sich schließlich erstmals zu seiner neuen Aufgabe. Er gab zu, dass ihn der Trainerwechsel überraschte, hat aber nicht gezögert die Anfrage auf die Übernahme des Trainerpostens anzunehmen: "Gewisse Angebote sollte man nicht ablehnen. Es gibt genug gute Argumente, Trainer bei Union Berlin zu sein."

Auch mit seinem kommenden Gegenüber Uwe Neuhaus (Trainer Dynamo Dresden), unter dem er zwischen 2007 und 2016 bereits Co-Trainer bei den "Eisernen" war, hat er schon telefoniert. Im Gespräch wurde geflachst: "Ich habe ihn gefragt, ob ich neben mir einen Platz freihalten soll", so Hofschneider. Die für ihn bekannte kurze Hose will der 47-Jährige beim Duell mit Dynamo Dresden (Sonnabend, 13 Uhr) aber nicht tragen: "Damit die Aufmerksamkeit auf dem Wesentlichen liegt."

Die Vorgänger von André Hofschneider bei Union Berlin

Region/Brandenburg Region/Berlin 1.FC Union Berlin 1. FC Union Berlin (Herren) Fussball 2. Bundesliga

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige