14. November 2017 / 17:32 Uhr

Union Berlin von Verletzungspech geplagt

Union Berlin von Verletzungspech geplagt

Redaktion Sportbuzzer
Kenny Prince Redondo (M.) wird am Knie operiert.
Kenny Prince Redondo (M.) wird am Knie operiert. © Imago
Anzeige

2. Bundesliga: Neben Fabian Schönheim fallen den Berlinern nun noch zwei weitere Spieler aus.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Zweitligist FC Union Berlin muss vorerst auf Kenny Prince Redondo, Michael Parensen und Fabian Schönheim verzichten. Alle drei haben sich in den letzten Tagen verletzt und stehen laut Verein in den kommenden Wochen nicht zur Verfügung.

​Redondo muss operiert werden

Am schwersten traf es wohl Offensivspieler Kenny Prince Redondo: Er zog sich im Training nach dem Spiel gegen den AC Horsens eine Verletzung im linken Knie zu. Nach eingehenden Untersuchungen des 23-Jährigen wird der gebürtige Münchner am Donnerstag operiert. Michael Parensen hat sich im Training am Dienstag in einem Zweikampf am Wadenbein verletzt und fällt genauso vorübergehend aus wie Fabian Schönheim. Der Innenverteidiger hatte sich bereits vor der Länderspielpause eine Knieverletzung zugezogen.

FIFA 18: Die Werte und Potenziale von Union Berlin

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt