Hertha-Trainer Pal Dardai war vor dem Spitzenspiel gegen Bayern München mal wieder in Höchstform. © dpa/Soeren Stache

"Unser Busfahrer parkt in München das Tor zu" - die Twitter-Highlights vor dem 4. Spieltag

Weil Social Media heute ja alles ist, haben wir für Euch anlässlich des vierten Spieltags die besten Twitter-Geschichten gesammelt - #echtwitzig.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Was haben wir den Engländern nicht alles zu verdanken! Die Zahnbürste, Mister Bean, den Brexit und natürlich: Die englische Woche. Was könnt's Schöneres geben, als ein Bundesliga-Spieltag am Dienstag und Mittwoch? Und so freuen wir uns auf Kracher wie das Spitzenspiel zwischen Bayern München und Hertha BSC oder Darmstadt 98 gegen die TSG Hoffenheim - schon jetzt ein Klassiker!

Die Twitter-Highlights vor dem Spieltag

Die denkbar kurze Pause hat uns natürlich nicht davon abgehalten, die Untiefen Twitters zu durchforsten und selbst den flachsten Witz oder das denkwürdige Wortspiel eines Bundesligisten auszuschlachten. Und so präsentieren wir mit Stolz: Die Twitter-Highlights der Woche (also der letzten eineinhalb Tage)!

Die Autobahn trägt Königsblau

Der Schalker Saisonstart ist geradezu traumatisch: Drei Spiele, drei Niederlagen, kein einziges Tor gemacht und schon fünf kassiert. Doch statt mit angewinkelten Knien in der Dusche hin- und herzuschaukeln und "Nein, Weiser, bitte, nein!" zu murmeln, sind die "Knappen" vor dem Spiel gegen Köln erstaunlich selbstbewusst. An der
ungünstigen Ausgangslage in der Tabelle ändert das aber nichts.

 

Das letzte Stürmer-Einhorn

In Bremen ist die Laune dagegen längst im Keller. Nach der vierten Pleite im vierten Spiele musste Viktor "Ich wollte nie Bundesliga-Trainer sein" Skripnik gehen. Unter Alexander Nouri soll es gegen Mainz besser werden. Hoffnung macht die Statistik, die besagt: Nur gegen die Bayern hat Mainz mehr Tore kassiert als gegen Werder. Die 05er interessiert das aber herzlich wenig.

 

Tatsächlich ist die Bremer Sturm-Abteilung in etwa so gut besetzt wie eine Eisdiele im Schneesturm. Nicht unbedingt furchterregend...

 

Ginter is coming

Apropos Schnee: Die Twitter-Jungs von Borussia Dortmund outeten sich als Fans des Nordens und ließen in Anspielung auf die Erfolgs-Serie Game of Thrones verlauten:

 

Meier lebe hoch!

Knackige 58 Jahre und noch immer macht Rumpelstilzchen Norbert Meier die Seitenlinien der Bundesliga unsicher. Alles Gute, Norbert!

 

Wortwitzmeister Ingolstadt

In Ingolstadt wird nicht nur Fußball gespielt, sondern auch an gewitzten Wortspielen gefeilt.

 

Der Sparkasse, während der Olympischen Spiele selbst Wortwitz-Aktivisten ("In Unruh liegt die Kraft"), gefällt's!

 

Was für ein Jo(c)ke!

In seinem Evergreen "Wer wird Millionär" ließ Günther Jauch am Montag mal wieder Kandidaten auf dem heißen Stuhl zappeln. Die Berliner Hertha zitterte offenbar mit.

 

Der Bundesliga-Zweite erwies sich nicht nur als Berlin-Experte (welch Überraschung), sondern auch als Sprach-Akrobat. Jocker klingt auch einfach viel innovativer als das Standard-Gerödel!

 

Und weil es in Berlin so schön ist, bleiben wir gleich in der Hauptstadt. Was macht denn Pal Dardai?

 

Und zu guter letzt: Die Hertha, endlich! Die haben wir aber auch arg vernachlässigt.

 

Fussball Bundesliga Region/National

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige