10. August 2018 / 14:10 Uhr

„Verabscheuungswürdig“: Jürgen Klopp rechnet mit Karius-Kritikern ab

„Verabscheuungswürdig“: Jürgen Klopp rechnet mit Karius-Kritikern ab

Robert Hiersemann
Twitter-Profil
Liverpools Jürgen Klopp (r.) magt es nicht, wie sich die Kritiker via Social Media äußern - vor allem bezogen auf seinen Torwart Loris Karius. 
Liverpools Jürgen Klopp (r.) magt es nicht, wie sich die Kritiker via Social Media äußern - vor allem bezogen auf seinen Torwart Loris Karius.  © Imago-Montage
Anzeige

Liverpool-Trainer Jürgen Klopp hat sich erneut hinter seinen Torwart Loris Karius gestellt und sehnt sich nach der Zeit, als die Menschen noch Leserbriefe schrieben.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Torwart Loris Karius war der große Pechvogel des Champions-League-Finals 2018. Der Liverpool-Profi verhalf Real Madrid durch zwei krasse Fehler zum Titel. Sein Trainer Jürgen Klopp nimmt seinen Spielern trotzdem weiterhin in Schutz – und sagt den Karius-Kritikern, was er von ihnen hält.

Es war kein Fan auf die Mannschaft sauer. Ich weiß nicht, ob jemand auf Loris sauer war“, sagt Klopp im Interview mit Sport1. „Intern haben wir die Erklärung, dass Loris definitiv beeinträchtigt war - und daraus sind zwei Fehler entstanden. Das hätte jedem anderen auch passieren können, bei einem Torwart hat es nur größere Auswirkungen.“

Mehr zu Klopp und Karius

Bei Karius wurde nach dem Spiel eine Gehirnerschütterung diagnostiziert, die er sich im Finale durch einen Schlag von Real-Star Sergio Ramos zuzog. Trotzdem wurde er noch über Wochen hinweg auf sämtlichen Social-Media-Plattformen übel beleidigt. Klopp findet dieses Verhalten schrecklich.

Klopp: "Leute suhlen sich in ihrer Häme"

„Wie sich Leute in der Anonymität des Internets in ihrer Häme für andere Leute wälzen und suhlen, denen etwas nicht gelungen ist. Das sind zu 99,9 Prozent Menschen, die nie in so eine Situation kommen würden, weil sie dazu nicht in der Lage sind. Weil sie in ihrem Räumchen sitzen, anstatt rauszugehen an einen Ort, an dem Leistung erbracht werden muss.“

Klopp weiter: „Ich sehne mich nach der Zeit, in der Menschen Leserbriefe schreiben mussten. Wo man einen Brief schreiben und eine Briefmarke draufkleben, den Brief zumachen und in den Briefkasten werfen musste. Bis das alles passiert ist, hat man seine Wut schon lange vergessen. Heute darf einfach jeder unter einem Pseudonym seinen geistigen Müll veröffentlichen. Das finde ich verabscheuungswürdig.“

HIER abstimmen: Karius-Umfrage

Internationale Pressestimmen zur Final-Diagnose von Loris Karius

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt